Werbeanzeige

Fußball-EM pusht Wirtschaft und Werbung

Wenn der Ball in Frankreich rollt, steigen auch die Werbeausgaben

So viele Teams wie nie, 51 Spiele in 4 Wochen: Die Fußball- Europameisterschaft in Frankreich 2016 bietet Superlative und trifft gerade auch im Weltmeisterland Deutschland auf erhöhte Aufmerksamkeit und Erwartungen. Dazu steigen Konsum und Werbeausgaben anlässlich der EM

Werbeanzeige

Die EM ist das sportliche Großereignis des Jahres in Europa. „Fast alle Menschen in Deutschland sind Fan der Nationalmannschaft, die erst recht nach der WM in Brasilien ein wirklicher Sympathieträger ist. Dieses positive Image, das Daumendrücken und Mitfiebern in den kommenden 4 Wochen spiegelt sich auch in der Werbung wider“, sagt ZAW-Hauptgesch.ftsführer Manfred Parteina.

Gesamtwerbeausgaben mit einem Plus

Hersteller und Handel begleiten das Fußballfest über alle Branchen hinweg, um ihre Angebote in ein positives und begeisterndes Umfeld zu stellen. Neue Motive und Spots sowie erhöhte Werbeschaltungen in der EM-Zeit beschäftigen Agenturen und Werbeträger: Die Werbewirtschaft profitiert von der Fußball- Europameisterschaft. Der ZAW geht für das Jahr 2016 von einem Plus von 2 Prozent bei den Gesamtwerbeausgaben aus. Dieses Plus berücksichtigt auch die auf die EM zurückzuführenden Sondereffekte.

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Werbeanzeige