Suche

Anzeige

Fürs Marketing Datenmassen aus verschiedenen Quellen anzapfen

Das Unternehmen Sitecore, Anbieter für Content- und Customer Experience Management Software, hat in diesem Monat Sitecore 8 vorgestellt. Die ab Dezember 2014 verfügbare Experience Plattform vereinfacht das Marketing, indem Kundendaten kanalübergreifend gesammelt und verknüpft werden. Dies erlaubt erstmals eine 360-Grad-Sicht in Echtzeit auf jeden Kunden.

Anzeige

Die nahtlos in .Net realisierte Sitecore Plattform testet und optimiert digitale Interaktionen mit Kunden, integriert mit anderen Systemen und Lösungen und schafft mit übersichtlichen Reports Klarheit über Erfolge und Verbesserungsmöglichkeiten.

„Marketer verschwenden noch zu viel Zeit mit manuellen Arbeiten wie dem Sammeln von Daten aus unterschiedlichen Silos; je mehr Lösungen sie dafür nutzen, umso verbauter wird der ganzheitliche Blick auf jeden Kunden“, erklärt Michael Hack, Geschäftsführer von Sitecore in der DACH-Region. Mit Sitecore 8 werde die vorherrschende Komplexität im Marketing eliminiert. Kunden könnten in allen Kanälen immer wieder überzeugt und zu aktiviert werden. Big Data spiele dabei eine wichtige Rolle. Hack erklärt weiter: „Sitecore 8 ist eine praktikabel einsetzbare Plattform, um Datenmassen aus vielen Quellen anzuzapfen und in gewinnbringende, relevante Interaktionen und Angebote zu transferieren.“

Neue und verbesserte Features

Tiefgreifende Optimierung: automatische Tests, die den Erfolg sämtlicher Änderungen überprüfen. Marketer und Redakteure können dadurch rasch feststellen, was sich positiv und was sich negativ auswirkt, ohne manuell Einzeltests durchführen zu müssen.

Experience Profile: ermöglicht eine komplette Sicht auf jeden Kunden und ist Basis für Personalisierung in Echtzeit, intelligente Analytics und granulare Segmentierung. Sitecore 8 sammelt bereichsübergreifend Daten aus Service, Vertrieb, Marketing und das sowohl Online wie Offline. Alle Kunden-relevanten Daten werden im Experience Profile vereint, seien sie aus Sitecore-betriebenen Kanälen, aus CRM, ERP oder anderen Systemen.

Big Data Analytics: weiter verbesserte Analytics, die dem Marketing und Management in Echtzeit Auskunft über den Erfolg sämtlicher digitaler Aktivitäten, die Interessen der Kunden und Tendenzen im Markt geben. Auf Basis der Analysen wird auch ein Ausblick auf zukünftiges Kundenverhalten möglich. Darauf kann gezielt mit vorausschauendem Marketing eingegangen werden.

Zielgruppen-Segmentierung: Zielgruppen können dynamisch und sehr granular auf Basis der Experience Profile definiert werden. Die Zielgruppen erhalten dann im Rahmen der Personalisierung und Automatisierung für sie relevante Inhalte und Angebote angezeigt; ob auf Webseiten, per E-Mail, mobil oder in sonstigen Kanälen.

(Sitecore/asc)

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Vorbild Landwirte: Was sich die Digitalbranche von der Agrarwirtschaft abschauen kann

Erfolgreich in der Vergangenheit, unsicher für die Zukunft: Viele Unternehmen hadern auch im…

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige