Suche

Anzeige

Für die Marketing Cloud: Teradata übernimmt Appoxee

Auch das Marketing legt für Infrastrukturen auf Cloud-Systeme. © Fotolia 2014

Teradata, weltweiter Anbieter von Big-Data-Analyse-Lösungen und integrierten Marketingapplikationen, hat Appoxee übernommen. Das US-Unternehmen bietet Mobil-Marketing in einem Software-as-a-Service-Modell an, mit der Teradata sein Angebot der Integrated Marketing Cloud erweitern will. Die Technologie soll vor allem dazu dienen, mit Kunden individueller in Kontakt treten zu können.

Anzeige

Kunden des  Teradata Digital Marketing Center sollen dann mit nur einer Lösung ihre Kundenkommunikation über E-Mail, Landing Pages, SMS, soziale Netzwerke und mobile Nachrichten verwalten können. Teradata wird außerdem ein Multichannel-Kampagnenmanagement, eine Entscheidungsunterstützung für mobile Endgeräte in Echtzeit sowie mobile Marketing-Analytics anbieten. Zu einem späteren Zeitpunkt wird es auch Integrationen mit dem Teradata Customer Interaction Manager und dem Teradata Real-Time Interaction Manager geben.

 

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige