Suche

Anzeige

Fünf Tools, die Ihnen zur perfekten Infografik verhelfen

Mit diesen Tools können Sie leicht Infografiken bauen, die zum Blickfang werden © Screenshots

Infografiken oder Banner-Ads zu erstellen ist keine hohe Kunst mehr. Mit den richtigen Tools lässt sich mit wenigen Klicks eine vorzeigbare Visualisierung von Daten erstellen. Absatzwirtschaft nennt fünf Programme, die Ihnen helfen:

Anzeige

Infogr.am

Der kostenlose Webdienst Infogr.am bietet dank vorgefertigter Templates viele Chancen, ein optisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Die Datenbasis können Nutzer aus Kalkulationsprogrammen wie Microsoft Excel importieren und anschließend mit verschiedenen Arten von Tabellen und Graphen visualisieren.

Visme.co

Neben Infografiken lassen sich mit dem Visme.co auch Präsentationen und Banner-Ads erstellen. Es stehen jeweils verschiedene Vorlagen zur Verfügung. Alternativ kann auch ohne Template gestartet werden, für die angepeilte Zielgruppe dürfte das aber vermutlich weniger ratsam sein. Die einzelnen Elemente lassen sich per Drag-and-Drop verschieben oder in wenigen Klicks in Farbe oder aussehen verändern. Auch Animationen der einzelnen Elemente ist möglich.

Venngage

Auch Venngage bietet einen Infografik-Generator, den Sie kostenlos nutzen und online bearbeiten können. Auch hier gibt es eine Gratisversion, die erheblich weniger Designs und Themes liefert. Außerdem lassen sich die Infografiken nicht als png-Datei exportieren. Das geht dann mit der Premiumversion, die monatlich 19 US-Dollar kostet. Dazu bietet Venngage ein so genanntes Social Analytics Tool an: Mit dem verbinden Sie Ihre Accounts auf Facebook, Twitter, Google Analytics, Adwords oder Pinterest und überprüfen durch Tracking-Codes, welche Ihrer Kampagnen erfolgreich sind.

Piktochart

Dieses Einsteiger-Tool überrascht mit vielen Möglichkeiten zur Individualisierung. Es erlaubt den Zugriff auf drei verschiedene Layouts und das Herunterladen der fertigen Grafik als Bilddatei. Für 9,99 Dollar im Monat kann der User aus 20 Layouts aussuchen und die Grafik nicht nur als einfache Bilddatei, sondern auch als HTML-Datei herunterladen und entsprechend einbinden.

Easel.ly

Die vorgefertigten Templates der aktuellen Beta-Version sind kostenlos und enthalten viele Grafiken, die Webworker stufenlos vergrößern, verkleinern sowie verschieben können. Easel.ly bietet sich deshalb an, um schnell ansprechende Schaubilder zu gestalten. Viel Zahlenmaterial bewältigen Nutzer hingegen besser mit einem der vielen Alternativ-Tools.

 

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

E-Sport-Sektor: P7S1 will von Gaming-Boom profitieren und den Bereich aus der Nische führen

ProSieben.Sat1 erschließt ein neues Geschäftsfeld und drängt auf den E-Sport-Markt. Der Münchener Medienkonzern…

Teil 2 der Reihe „Flop- und Trend-Themen im Marketing“: Von Customer-Centricity über Machine-Learning und Chabots bis hin zu Influencer-Marketing

Im zweiten Teil der Reihe „Flop- und Trend-Themen“ reden die Experten über die…

YouTube-Ranking 2018: Welche Marken in diesem Jahr besonders stark gewachsen sind

Wer hat die größte organische Reichweite auf Youtube? Dieser Frage ist die RTL-Group-Tochter…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige