Suche

Anzeige

Führende Online-Vermarkter gründen AGOF

Mit der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (AGOF) haben die führenden Online-Vermarkter und Online-Anbieter Deutschlands gestern den Grundstein für eine künftige Online-Währung gelegt.

Anzeige

Der neu gegründete Verein setzt sich zusammen aus allen Mitgliedern der AGIREV, Auftraggeberin des Online-Reichweiten-Monitors (ORM) und den Trägern und Lizenznehmern der Arbeitsgemeinschaft @facts sowie weiteren führenden Online-Vermarktern. Gespräche mit den Dachverbänden der Werbung treibenden Wirtschaft und Media-Agenturen, deren Arbeit in der AGOF ausdrücklich erwünscht ist, werden umgehend aufgenommen.

Die gemeinsame Online-Währung, auf die sich die Mitglieder der AGOF geeinigt haben, beruht auf Daten, die telefonisch erhoben werden sowie auf einer OnSite-Befragung und einer technischen Messung. Derzeit ist dieser methodische Ansatz der einzige, der allen Anforderungen des Marktes an eine valide Media-Währung gerecht wird. „Die Gründung der AGOF ist der entscheidende Schritt auf dem Weg zu einer Standard-Währung für das Medium Internet“, so Simone Brecht Vorstandsvorsitzende der AGOF.

Ziel ist es daher, eine neue einheitliche Reichweiten-Währung als Basis für die Online-Mediaplanung im Markt zu etablieren. Damit soll die entscheidende Voraussetzung für eine leistungsstarke und qualitativ hochwertige Online- und Crossmedia-Planung geschaffen werden. Bis Mitte 2003 soll ein zählbarer Datenbestand vorliegen. Bis zur Einführung der neuen Online-Währung der AGOF werden die bereits eingeführten Studien @facts und ORM weiterhin bestehen. Alle AGOF-Mitglieder haben sich darauf verständigt, nach Etablierung der neuen, gemeinsamen und einheitlichen Online-Währung keine weitere Online-Währungen zu entwickeln oder weiter zu betreiben.

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige