Suche

Werbeanzeige

Frontalangriff auf Snapchat: Facebook-Tochter Instagram führt Story-Modus ein

Mark Zuckerberg versuchte vergeblich, Evan Spiegel (re.) Snapchat abzukaufen: Nun macht er ihm mit Instagram Konkurrenz

Am Dienstagvormittag kündigte Facebooks PR-Agentur eine "große Veränderung" für das Foto-Netzwerk Instagram an. Und siehe da: Mit dem neuen Update wird sich so einiges ändern. Instagram startet einen Angriff auf die Foto-App Snapchat, die Facebook-CEO Marc Zuckerberg seit Jahren übernehmen will, aber einfach nicht bekommt. Für Snapchat-Gründer Evan Spiegel könnte es nun unbequem werden.

Werbeanzeige

Nachdem Zuckerberg in den vergangenen Jahren mehrfach erfolglos versuchte, Spiegel seine App für mehrere Milliarden Dollar abzukaufen, war diese Strategie abzusehen: Der Facebook-CEO bastelt sich sein eigenes Snapchat und erweitert den Fotodienst Instagram um elementare Funktionen, die die Foto-App ausmachen.

So wird mit dem nächsten Update die „Story“-Funktion angeboten, mit der Nutzer „noch mehr Momente auf Instagram auf eine lockere, witzige Art“ teilen können. „Mehrere Bilder oder Videos bilden eine Slideshow, die nach 24 Stunden wieder verschwindet: Deine Story. Die Nutzer haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich via Instagram Direct privat über die Stories auszutauschen“, erklärt das Unternehmen.

Texte- und eigene Zeichnungen hinzufügen

Darüber hinaus bedient sich Instagram auch an den Zusatzfunktionen, mit denen Snapchat-Nutzer ihre Bilder bearbeiten können. So wird man auch bei Instagram Text- und eigene Zeichnungen hinzufügen können.

unnamed_480

Nutzer wandern ab?

Für Snapchat könnte die neue Konkurrenz heikel werden. Instagram ist in der jungen Zielgruppe ähnlich beliebt wie der Messenger. Darüber hinaus verfügt Instagram bereits über mehr als 500 Millionen Nutzer weltweit. Snapchat verfügt derzeit über etwa 150 Millionen Nutzer.

Die ersten Reaktionen im Netz fallen erst einmal vorsichtig aus. Zum einen wird auf die offensichtliche Kopie hingewiesen. Zum anderen wird bedauert, dass sich Instagram von der ursprünglichen Idee eines Fotodienstes zu entfernen scheint.

Kommunikation

Hype um BVG-Sneaker: adidas-Treter bei Ebay schon vor Verkaufsstart für 8.147,97 Euro im Angebot

Die Macher von Jung von Matt dürften zufrieden sein. Diese Werbeaktion mobilisierte die Medien und die Konsumenten gleichermaßen. Seit dem heutigen Dienstag ist der Adidas Sneaker EQT-Support 93/Berlin, der gleichzeitig als BVG-Jahreskarte funktioniert, im Handel. Seit dem Wochenende bereits kampieren Fans vor den zwei Verkaufsläden in der Hauptstadt und vor dem Verkaufsstart wird der Turnschuh bei Ebay für über 8.000 Euro angeboten. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Detroit Motor Show 2018: Der Bedeutungsverlust von Detroit ist größer als bei anderen Automessen

Vom 13. bis zum 28. Januar startet in Detroit das Autojahr 2018 mit…

Werbeanzeige

Werbeanzeige