Werbeanzeige

„Free Hands“: Mit Google bezahlen, ohne das Smartphone zu berühren

Ist das die Bezahlmethode der Zukunft? © Google 2016

Google rollt zurzeit ein Pilotprogramm aus, welches auf neue Art und Weise ermöglicht, an der Kasse zu bezahlen – und zwar ohne dass man das Geld, EC-Karte oder Handy aus der Tasche nehmen muss

Werbeanzeige

Vor einem Jahr erstmals vorgestellt, dürfen nun User Googles neues Bezahlverfahren via Smartphone testen. Der Name verrät schon einmal, dass es sich um ein System handelt, bei dem man sein Mobiltelefon nicht mehr aus der Tasche holen muss: „Hands Free“ heißt die App. Es reicht dann, dem Kassierer zu sagen, man wolle mit Google bezahlen, gibt dann seine Initialien oder einen Pin ab und schon wird das Handy mit einem Point of Sales System verbunden, mit dem das Handy dann direkt bezahlt. Kassierer haben auch die Möglichkeit zu erkennen, wie die Person aussieht und ob die gleiche Person auf dem Foto mit einem Google-Profil verbunden ist.

Ein Experiment

Wie Techcrunch.com berichtet, ist der für Android und iOS verfügbare Dienst als Pilotprojekt in der südlichen San Francisco Bay Area gestartet. Hier können Menschen mit „Hands Free“ bezahlen und die App in einer kleinen Anzahl von McDonalds, Papa Johns und lokalen Restaurants in der Gegend testen.

Kommunikation

Win-win-Situation? Saint Elmo’s steigt bei Aimaq von Lobenstein ein

Die zur Serviceplan Gruppe gehörende Kommunikationsagentur Saint Elmo’s steigt bei der Berliner Kreativagentur Aimaq von Lobenstein (AvL) ein. Saint Elmo's gewinnt somit Markenwissen, Aimaq von Lobenstein Digitalwissen hinzu. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Snapchat als Werbeplattform untauglich? Warum dort in manchen Zielgruppen nur begrenzter Einfluss herrscht

Snapchat ist kein richtiger Marketingkanal? Wie viel Einfluss hat Snapchat nun denn wirklich?…

Über 900 Aussteller aus aller Welt: dmexco 2017 ist so gut wie ausgebucht

Bei der diesjährigen dmexco sind sechs Hallen auf einer Fläche von 100.000 QM…

Win-win-Situation? Saint Elmo’s steigt bei Aimaq von Lobenstein ein

Die zur Serviceplan Gruppe gehörende Kommunikationsagentur Saint Elmo’s steigt bei der Berliner Kreativagentur…

Werbeanzeige

Werbeanzeige