Werbeanzeige

„Free Hands“: Mit Google bezahlen, ohne das Smartphone zu berühren

Ist das die Bezahlmethode der Zukunft? © Google 2016

Google rollt zurzeit ein Pilotprogramm aus, welches auf neue Art und Weise ermöglicht, an der Kasse zu bezahlen – und zwar ohne dass man das Geld, EC-Karte oder Handy aus der Tasche nehmen muss

Werbeanzeige

Vor einem Jahr erstmals vorgestellt, dürfen nun User Googles neues Bezahlverfahren via Smartphone testen. Der Name verrät schon einmal, dass es sich um ein System handelt, bei dem man sein Mobiltelefon nicht mehr aus der Tasche holen muss: „Hands Free“ heißt die App. Es reicht dann, dem Kassierer zu sagen, man wolle mit Google bezahlen, gibt dann seine Initialien oder einen Pin ab und schon wird das Handy mit einem Point of Sales System verbunden, mit dem das Handy dann direkt bezahlt. Kassierer haben auch die Möglichkeit zu erkennen, wie die Person aussieht und ob die gleiche Person auf dem Foto mit einem Google-Profil verbunden ist.

Ein Experiment

Wie Techcrunch.com berichtet, ist der für Android und iOS verfügbare Dienst als Pilotprojekt in der südlichen San Francisco Bay Area gestartet. Hier können Menschen mit „Hands Free“ bezahlen und die App in einer kleinen Anzahl von McDonalds, Papa Johns und lokalen Restaurants in der Gegend testen.

Kommunikation

Top-Story der Woche: Zwei Jahre nach Germanwings-Katastrophe, erneute Diskussion über Medienberichte

Wieder eine Woche rum, wir kommen dem Sommer immer näher. In den letzten Tagen berichteten wir viel über Hackerangriffe und Cyberkriminalität. In unserem Wochenrückblick geht es nun hauptsächlich um die neue Reichenliste von Forbes, Poldis grandioses Tor, Amazons neuer Lieferservice und um Andreas Lubitz Vater, der gegen das Medien-Bild vom „Amokpiloten“ kämpft. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Vormarsch vernetzter Uhren: Fossil verstärkt Fokus auf smarte Uhren

Alle Männer-Modelle der Marke "Michael Kors" werden künftig einen Chip oder einen Touchscreen…

Mercedes-Benz Car-Comedy mit „Quick Mick“: Rennfahrer Mick Schumacher muss in die Fahrschule

Comedian Harry G als Fahrlehrer, ein Nachwuchstalent als Fahrschüler: Mick Schumacher, Sohn von…

Wright Electric plant Revolutionäres: Wann kommt das E-Passagierflugzeug?

Ein ehrgeiziges Startup namens Wright Electric zielt darauf ab, Passagierflugzeuge in den nächsten…

Werbeanzeige

Werbeanzeige