Suche

Anzeige

Ford verteidigt Fußball-Königsklasse

Ford hat die Vertragsverlängerung für die Sponsoring-Partnerschaft mit der Uefa Champions League bis zum Jahr 2015 bekannt gegeben. Damit bleibt der Autobauer der am längsten aktive Hauptsponsor des größten europäischen Fußballwettbewerbs. In der Saison 2010/11 verfolgten über 500 Millionen Europäer die Uefa Champions League, außerdem 230 Millionen Zuschauer in Nord- und Südamerika, 190 Millionen in Afrika und 130 Millionen in Asien. Seit 20 Jahren ist Ford offizieller Partner der Uefa Champions League – und damit der einzige Hauptsponsor, der sich seit der Gründung 1992 ununterbrochen für den größten europäischen Fußballwettbewerb engagiert. Ford stellt dafür in dieser Saison allein über 900 Fahrzeuge für die Logistik.

Anzeige

„Unsere neue Dreijahresvereinbarung zeigt, wie sehr uns diese Partnerschaft am Herzen liegt“, sagte Stephen Odell, Chairman und CEO von Ford of Europe: „Für ein globales Unternehmen wie Ford ist die Uefa Champions League genau die richtige Plattform, um mit Millionen Menschen gemeinsame Ziele und Werte zu teilen. Es geht um die Besten der Besten, um den Wettkampf auf höchstem Niveau – deshalb ist Ford auch in den kommenden Jahren mit von der Partie.“

David Taylor, Uefa-Generalsekretär, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass Ford die erfolgreiche Kooperation um weitere drei Jahre verlängert hat.“ Bereits seit Gründung sei Ford „ein wertvoller und verlässlicher Partner“ der Uefa Champions League. Mit der erneuten Verlängerung der Partnerschaft werde die enge Beziehung gestärkt. Die Champions League sei eine der populärsten sportlichen Wettkämpfe der Welt. Weit mehr als eine Milliarde Fernsehzuschauer verfolgten die Fußballspiele in der zurückliegenden Saison, die Hälfte davon außerhalb Europas.

„Obwohl es sich um einen europäischen Wettbewerb handelt, wird die UEFA Champions League weltweit beachtet und hoch geschätzt. Wir sind der Meinung, dass die Attraktivität großartigen Fußballs perfekt zur Attraktivität der Fahrzeuge von Ford passt, die von Kunden auf der ganzen Welt gefahren werden. Dies wird auch durch die Partnerschaft mit der UEFA weltweit deutlich“, sagte Roelant de Waard, Vizepräsident, Marketing, Sales and Service, Ford of Europe.

Dank der reichweitenstarken Kommunikation im Fernsehen und im Internet habe die Champions League einen großen Beitrag bei der weltweiten Markteinführung des neuen Ford Focus geleistet. Neben Werbeclips, Online- und Bandenwerbung gab es Aktivitäten im direkten Umfeld der Spiele wie eine FocusCam, mit der sich Besucher beim Champions League Festival im 180°-Matrix-Stil aufnehmen lassen konnten, um das spektakuläre Video über einen Hot Spot auf Facebook oder Youtube zu posten. Über 77.500 Mal seien die Filme im Internet aufgerufen worden.

Social Media-Plattformen wie Facebook und Twitter sollen im Zuge der abermals verlängerten Partnerschaft zwischen Ford und der Champions League weiter ausgebaut werden, um Fans und Verbrauchern noch mehr spannende Interaktion zu ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sollen zudem die exklusiven Modelle der „Ford Champions Edition“ sorgen, die ab Dezember in Deutschland bei den Ford Händlern angeboten werden.

www.ford.de

Kommunikation

Fachkongress für den Mittelstand: Continental, Würth & Co. auf dem Lead Management Summit 2019

Am 9. und 10. April 2019 dreht sich im Vogel Convention Center Würzburg alles rund um das Thema „Lead Management“. Denn dann findet der marconomy Lead Management Summit statt. Der Fachkongress zeigt Marketing- und Vertriebsverantwortlichen aus dem Mittelstand, wie Interessenten, sogenannte „Leads“ generiert, Neukunden gewonnen und Bestandskunden ausgebaut werden. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie Electronic Arts seinen neuen Shooter Apex Legends mit einem Marketing-Coup zum Megahit machte

Stundenlang vor dem Computer sitzen und in virtuelle Welten abtauchen – der Erfolg…

„Mensch, Moral, Maschine“: BVDW will Debatte über digitale Ethik anstoßen

Der BVDW fordert gerichtliche Überprüfbarkeit algorithmischer Entscheidungen. So heißt es in dem am…

Abo statt Eigentum – die Netflix-Generation honoriert die Flexibilität von Auto-Abos

Die positiven Erfahrungen insbesondere jüngerer Menschen mit Spotify, Netflix und Co. beflügeln offensichtlich…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige