Suche

Anzeige

Fitnessbranche trotzt dem Abwärtstrend

Die Fitnessbranche scheint von der allgemeinen Konsumzurückhaltung ausgenommen zu sein und wuchs 2008 kräftig. Auch im laufenden Jahr stehen die Zeichen auf Stabilität, wie die Deloitte-Studie „Der deutsche Fitness- und Wellnessmarkt“ zeigt. Danach bevorzugen Kunden entweder Premium- oder Discountanbieter, während die „Mitte“ verliert.

Anzeige

Fitnessstudio-Ketten seien weiter auf dem Vormarsch, jedoch dominierten Einzelstudios nach wie vor den Markt. Im europäischen Vergleich befinde sich der deutsche Fitnessmarkt hinter Spanien und Großbritannien. Die Preise lägen zwar deutlich unter dem Durchschnitt, doch sei die Anbieterdichte im deutschen Markt auch viel höher als in anderen Ländern. Verfügten die vier größten Anbieter bei Studios hierzulande über einen Anteil von unter zehn Prozent, kämen führende Ketten anderswo auf 25 bis 30 Prozent Marktanteil. Der mit Abstand größte Anbieter in Deutschland bleibe „Mcfit“ mit etwa 700.000 Mitgliedern.

„Die Mitgliederzahl in deutschen Fitnessclubs wächst wie selten zuvor. Auch wenn das Geld knapper wird, wollen die Menschen offensichtlich auf Fitness nicht verzichten. Rund siebeneinhalb Prozent der in Deutschland lebenden Bevölkerung trainieren in kommerziellen Studios, das sind knapp sechs Millionen“, sagt Niels Gronau, Manager im Sport- und Freizeit-Bereich bei Deloitte. 2008 sei die Zahl der Fitnessstudio-Mitglieder um 8,8 Prozent auf insgesamt 5,91 Millionen gestiegen. Das sei der höchste zu verzeichnende Anstieg innerhalb der letzten fünf Jahre. Der Branchenumsatz habe im vergangenen Jahr bei geschätzten drei Milliarden Euro gelegen.

www.deloitte.com

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

In der Weihnachtsbäckerei … gibt es nun Jahresansprachen: Vodafone und Telekom liefern sich eine Plätzchenschlacht

Es ist schon ziemlich neu, dass Firmen ihre Jahresansprache an die Mitarbeiter auch…

Die digitale Transformation und die Luxusbranche: Millennials wollen luxuriös reisen und kaufen Nischenmarken

Sind die zwischen 1980 und 2000 Geborenen Luxusfanatiker? Zumindest sind sie die erste…

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige