Suche

Anzeige

Firmen werben wieder mehr im Radio

Der Hamburger Hörfunkvermarkter RMS rechnet 2004 mit einem Zuwachs der Spendings um bis zu acht Prozent. Wie der Dienstleister der Zeitung "Die Welt" berichtet, konnten die deutschen Radiosender ihre Werbeeinnahmen im ersten Halbjahr 2004 deutlich steigern.

Anzeige

„Es scheint, dass wir nach drei schwierigen Jahren die Talsohle durchschritten haben“, kommentiert Wilfried Sorge, Geschäftsführer der Hamburger Radio Marketing Service (RMS), gegenüber der Zeitung. Besonders erfreulich habe sich der norddeutsche Markt entwickelt. Im Verbreitungsgebiet Nielsen 1 (Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bremen) seien die Bruttowerbeaufwendungen der Sender doppelt so stark wie im Bundesdurchschnitt gestiegen.

Dass nicht mehr Werbung ins Radio käme, läge vor allem an der in Deutschland regional geprägten Struktur des Privatfunks. Diese verhindere die Bildung nationaler Senderketten. Um den Anteil der Radiowerbung zu erhöhen, müssten Werbetreibende bestimmte Zielgruppen bundesweit mit eigenen Formaten ansprechen. Doch auch die mangelnde Qualität vieler Spots sorge dafür, dass manche Unternehmen das Radio als Werbemedium mieden.

Die RMS kümmert sich als Verkaufs- und Serviceorganisation von derzeit 146 deutschen Privatsendern vor allem um die nationalen Werbungtreibenden. Mit einem Jahresumsatz von 567 Millionen Euro gilt das Unternehmen als größter Radiovermarkter in Europa.

www.rms.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige