Suche

Werbeanzeige

Fifty Shades of Grey: Audi schlachtet Product Placement werblich weiter aus

Bevor der Film am 12. Februar in den Kinos erscheint, zeigt Audi noch einen Werbespot, der sich an eine Filmszene anlehnt. © Screenshot Audi 2015

Audi of America nutzt den Filmstart zu "Fifty Shades of Grey" für eine reichlich unerotischen Fahrstuhlszene. Die beiden Spots beleuchten die weibliche und männliche Hauptrolle. So verbindet Audi das Product Placement im Film noch mit einer locker-flockigen Werbeaktion.

Werbeanzeige

Im kommenden Film zu den schlüpfrigen Bestsellern tauchen die Audi-Autos auf. Denn die US-Tocher des Ingolstädter Autobauers ist offizieller Partner von Fifty Shades of Grey.

Im Buch schenkt Christian Grey seiner Freundin Anastasia Steele einen Audi, im Film ist es ein A3. Nun wurde die Kooperation mit Universal Pictures  offiziell verkündet. Die Protagonisten kurven also mit fünf Audi-Modellen durch den Hollywood-Streifen.

Leadagentur für Audi in den USA ist Venables Bell & Partners in San Francisco.

Vorher setzt der Autohersteller aber noch auf kreative Spots und lässt Vanessa Bayer, “ Saturday Night Live“ Darstellerin, in einem Aufzug Männer angraben.

 

Digital

Die Kunst hinter der Künstlichen Intelligenz

Automatisierung, Künstliche Intelligenz, Predictive Analytics oder Machine Learning – allesamt Hype-Themen der Digitalisierung. Ihre Gemeinsamkeit? Sie bauen auf Algorithmen auf, die dem Computer beigebracht wurden. Sie machen den Computer intelligent. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Facebook testet Abo-Modell bei Instant Articles – aber Apple blockt das Vorhaben auf dem iPhone

Interessenskonflikt von zwei Tech- und Internet-Titanen: Facebook startet wie angekündigt im Oktober Tests…

Zehn Beispiele für intelligente Software, die unsere Arbeit erleichtern wird

Macht künstliche Intelligenz uns die Arbeit leichter? Laut einer Umfrage von TNS Infratest…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Werbeanzeige

Werbeanzeige