Suche

Werbeanzeige

Fernsehen ist für die Deutschen das wichtigste Medium

Das Fernsehen ist für die Deutschen das Medium der ersten Wahl. Dies ist das Ergebnis zweier von einander unabhängigen repräsentativen Studien, die das Institut Forsa im Auftrag von SevenOne Media und IP Deutschland durchführte.

Werbeanzeige

Wenn sich die Deutschen für ein Medium entscheiden müssten, so würde die überwiegende Mehrheit das Fernsehen (53 Prozent) wählen. 81 Prozent der Bevölkerung stufen das Fernsehen als wichtig oder sogar sehr wichtig ein. Das Radio nennen 72 Prozent, Zeitungen 63 Prozent und Zeitschriften 45 Prozent. Weit abgeschlagen folgt das Kino mit 18 Prozent.

Auch Werbung sehen die Deutschen am liebsten im Fernsehen: 57 Prozent werden vor allem durch TV-Werbung auf neue Produkte und Dienstleistungen aufmerksam. Mit weitem Abstand folgen an zweiter Stelle Zeitungsanzeigen (13 Prozent), gefolgt von Zeitschriften und Radio-Werbung mit jeweils 5 Prozent. Auch hier bildet die Informationsquelle Kinowerbung mit einem Prozent das Schlusslicht.

Nach den Ergebnissen der Forsa-Studien liefert Fernsehwerbung auch im Freundeskreis Gesprächsstoff: 62 Prozent der Befragten reden mit Freunden eher über TV- Werbung als über Werbung in Zeitschriften (15 Prozent). Auf die Frage, welches Medium die Interviewten hauptsächlich für eine Werbekampagne einsetzen würden, wenn sie für ein bestimmtes Produkt verantwortlich wären, nennen 66 Prozent das Fernsehen als Medium der ersten Wahl. Weit abgeschlagen folgen Zeitschriften und Zeitungen (7 Prozent), Plakat (4 Prozent) und Radio (2 Prozent). Für die Untersuchungen wurden jeweils 1000 Personen im Alter von 14 bis 49 Jahren telefonisch befragt. Weitere Ergebnisse zum Thema Fernsehen und Werbung präsentieren SevenOne Media und IP Deutschland gemeinsam auf dem 1. TV-Wirkungstag, der am kommenden Montag in Frankfurt stattfindet.

www.tv-wirkungstag.de

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige