Werbeanzeige

„Female Connection“: Springer, Funke und Otto Group starten gemeinsames Targeting-Angebot

Otto-Manager Torsten Ahlers

Zusammen genauer und besser Werben: Im vierten Quartal starten Springers und Funkes Media Impact zusammen mit Otto eine Vermarktungskooperation. Zusammen bauten die beiden das neue Premium-Targeting-Angebot "Female Connection" auf

Werbeanzeige

Den Kern des Services bilden die Nutzerdaten der Otto Group Media und die reichweitenstarken Premiumseiten des Media Impact-Portfolios. „Auf dieser Basis können Werbekunden ihre Kampagnen auf den Media-Impact- und auch den Otto-Web-Shop-Seiten gezielt an User-Segmente ausliefern lassen, die auf den umfangreichen Datensätzen der Otto Gruppe basieren“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der beiden Partner.

„Werbung und Daten gehören zusammen“

Die Online-Shops der Otto Group erreichen 25 Mio. Unique User pro Monat bei einem Frauen-Anteil von 80 Prozent, die Premiumseiten von Media Impact 32 Mio. Unique User pro Monat.

„Werbung und Daten gehören zusammen – das ist das Erfolgsrezept des Data Driven Advertising. Gemeinsam mit Media Impact geben wir Advertisern die Möglichkeit, datengesteuerte Kampagnen auf besonders attraktiven und hochwertigen Umfeldern zu schalten – und das vor allem unschlagbar präzise bei der sehr relevanten Zielgruppe shopping-affiner Frauen“, kommentiert Torsten Ahlers, Geschäftsführer von Otto Group Media

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Werbeanzeige