Suche

Anzeige

Fachmesse World of Events schließt in Wiesbaden mit gutem Ergebnis

Die elfte Ausgabe der World of Events ging gestern mit einer zufriedenstellenden Bilanz zu Ende. Der Veranstalter zählte in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden über 8500 Gäste aus dem In- und Ausland (Vorjahr: 8000). 430 Unternehmen stellten die Trends und Services der Branche für Live-Marketing vor (Vorjahr: 420).

Anzeige

„Wir haben für die diesjährige World of Events viel Lob und Anerkennung bekommen. Die Stimmung war durchgehend gut – bei den Unternehmen genauso, wie bei den Besuchern“, fasst Veranstalterin Beate Nöhre die Reaktionen zusammen. Auf über 20 000 qm präsentierte sich die Branche dem Fachpublikum: Zu den Dienstleistungsbereichen gehörten Ausstattung, Technik und IT, Catering, Zelte und Veranstaltungslocations. Das Spektrum ergänzten Aussteller, die in den Bereichen Event-Management, Kreation und Planung sowie Aus- und Weiterbildung tätig sind. Zudem stellten sich die Branchenverbände und Fachmedien in Wiesbaden vor.

Auch der Veranstalter des „2. Deutschen Live-Marketing-Tag“, das Wuppertaler „VOK DAMS : ILM, Institut für Live-Marketing, fühlt sich mit dem Kongressformat, das die Ausstellung begleitet, bestätigt: 180 Teilnehmer kamen zu dem im Vergleich zum Vorjahr auf anderthalb Tage erweiterten Kongress und Kolloquium. Das Programm stand unter dem Titel „Mehr Erfolg mit Events und Live-Marketing: Neues Wissen – Neues Denken – Neues Handeln“. Ein weiterer Bestandteil des Live-Marketing-Tages war das FAMAB-„Businessforum Direkte Wirtschaftskommunikation“.

www.worldofevents.de

Digital

Autobauer im Social Media-Check: So performen Audi, BMW und Mercedes-Benz im Netz

Wer von den drei großen Premium Automobilherstellern Audi, BMW und Mercedes-Benz performt in Social Media am besten? Eine aktuelle Analyse zeigt: Mercedes-Benz meistert die Herausforderung, Fans über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu begeistern, am besten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie BMW auf den Handelsstreit reagiert und neue Wege findet: „China ist mittlerweile der Nabel der Autowelt“

Kann Shenyang in China dem amerikanischen Spartanburg den Rang ablaufen? BMW investiert zumindest…

Rekordstrafe gegen Google: US-Konzern will gegen EU-Entscheid wegen Android-Betriebssystem vorgehen

4,34 Milliarden Euro, Rekord. Damit setzt EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager zum bisher härtesten Eingriff…

WeChat-Expertin: „Ich warne davor zu behaupten, dass WeChat im Westen gescheitert sei“

Janette Lajara hat mehrere Jahre in China gelebt und dort für OSK das…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige