Suche

Werbeanzeige

Fachmedien legen weiter zu

Der Gesamtumsatz der deutschen Fachverlage mit Fachmedien stieg 2007 um 4,2 Prozent und liegt damit erstmals über 3 Milliarden Euro. Der Umsatz mit Fachzeitschriften erhöhte sich um 3,9 Prozent auf annähernd zwei Milliarden Euro. Stärkster Wachstumstreiber ist erneut das Anzeigengeschäft der Printmedien, das gegenüber 2006 um 6,3 Prozent zulegte. Wachstum im zweistelligen Prozentbereich weisen die elektronischen Medien (+ 11%) und Dienstleistungen (+ 17%) auf.

Werbeanzeige

Fachzeitschriften sind mit knapp 65 Prozent Anteil am Gesamtumsatz weiterhin das wichtigste Medium im Portfolio der Fachverlage. Es folgen die Fachbücher mit knapp 22 Prozent sowie „Elektronische Medien“ und „Dienstleistungen“ mit 8,3 und 5,1 Prozent. „Mit diesem Ergebnis kann unsere Branche sehr zufrieden sein. Erstmals konnten die Fachverlage damit wieder an den Stand des Boomjahres 2001 anknüpfen“, so Dr. Eva E. Wille, Sprecherin der Deutschen Fachpresse. „Das wurde mit mutigen Innovationen erreicht. Doch ein Nachlassen oder gar Stillstand würden hier Rückschritte bedeuten – unsere Branche muss weiterhin veränderungsbereit und veränderungsfähig bleiben.“

Das Wachstum der Fachmedien belegen weitere Indikatoren: So stieg die Anzahl der Fachzeitschriftentitel 2007 auf rund 3 900, das sind vier Prozent mehr als im Vorjahr. Die Jahresauflage wuchs um 2,2 Prozent auf jetzt 502 Mio. Exemplare. Wenn es nach der Einschätzung der Fachverleger geht, wird der positive Trend auch in diesem Jahr anhalten, denn jeder zweite Fachverlag erwartet für 2008 ein besseres Ergebnis als in 2007.

Grundlage der Fachpresse-Statistik ist eine jährliche im Januar bis März durchgeführte Mitgliederbefragung der Deutschen Fachpresse. Alle Ergebnisse der Fachpresse-Statistik 2007 stehen auf www.deutsche-fachpresse.de zum Download bereit.

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Werbeanzeige