Suche

Anzeige

Facebook-Messenger integriert Zahlungsfunktion

Facebook legt nach: Nun soll es bald im Messenger die Möglichkeit geben, Geld an Freunde zu überweisen © Facebook 2015

Wenn Sie mit Freunden über die Schuldenregulierung oder die Aufteilung von Rechnungen diskutieren, können Anwendungen wie Payapl oder Venmo helfen, schnell Geld zu verschicken. Nun will auch Facebook in diesem Geschäft mitmischen. Mit dem Facebook-Messenger können bald Zahlungen vorgenommen werden – zumindest in Amerika.

Anzeige

Erforderlich für den Zahlungsverkehr ist eine  Visa- oder Mastercard. Das US-Dollar-Zeichen steht nun für die Messenger Zahlung via Facebook. So können Nutzer ihren Facebook-Freunden auf iOS, Android und Desktop ohne Gebühren Geld schicken.

Ein Zahlungssystem für Facebook

Um nicht auf Systeme wie PayPal zurückgreifen zu müssen, baut Facebook dafür seine ganz eigene Funktion. Transaktionen und Zahlungsinformationen seien verschlüsselt und haben nichts mit den anderen Anwednungen auf Facebook zu tun, so das verantwortliche Team: „Diese Zahlungssysteme werden in einer gesicherten Umgebung ausgeführt, die getrennt ist von anderen Teilen des Facebook-Netzwerks“.

So funktionierts:

Neben den Optionen, um Fotos oder Aufkleber zu versenden, steht bald ein Dollar-Symbol. Mit einem Klick fordert Facebook den Nutzer dann auf, seine Karteninformationen einzugeben. Das Netzwerk prüft daraufhin die Kreditwürdigkeit und los geht es mit dem lustigen Geld hin und herschieben.

Für zusätzlichen Sicherheit werden die Benutzer aufgefordert, einen In-App- Zahlungs-Passcode oder Apple TouchID Fingerabdruck einzustellen, um den Transfer von Geldbeträgen zu bestätigen.

 

 

Kommunikation

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine Blase sein. Revolutioniert aber die Blockchain vielleicht auch das Marketing? In Zahlen geht absatzwirtschaft dem Phänomen auf die Spur. Klar ist: Die Technologie ist noch unreif. Aber die Perspektiven sind verheißungsvoll (Zahlen von September 2018). mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Die laute Kritik am Diesel-Fahrverbot: Autofahrer befürchten lange Staus, schwere Kontrollen und Chaos auf den Straßen

Die drohenden Diesel-Fahrverbote spalten Deutschland wie kein zweites Thema. Wie beurteilen die betroffenen…

Personalie offiziell bestätigt: Ex-Mercedes-Manager Jens Thiemer wird Marketing-Chef bei BMW

Jens Thiemer, ehemals Manager bei Mercedes, wird ab Januar für BMW arbeiten. Als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige