Werbeanzeige

Extrem und immer gegen das Establishment: Wer steht hierzulande auf Donald Trumps Seite?

Auch in Deutschland gibt es Trump-Fans

Die US-Wahl 2016 ist gelaufen: Donald Trump heißt der kommende Präsident der Vereinigten Staaten. Auch in Deutschland hat er viele Anhänger. Doch wie ticken sie?

Werbeanzeige

Eine komm.passion-Studie liefert Einblicke: Deutsche Trump-Fans lehnen den Islam ab, schwärmen für die AfD, Horst Seehofer, Bill Gates und den ungarischen Ministerpräsidenten Victor Orbán. Das verraten die Facebook-Likes deutscher Trump-Freunde. Die Kommunikationsberatung komm.passion hat insgesamt 45.000 Profile genauer unter die Lupe genommen. „Mit Donald Trump sympathisieren hierzulande vor allem sehr konservative Kreise, die vom herrschenden Establishment genug haben“, sagt Studieninitiator Professor Alexander Güttler, CEO komm.passion. Doch auch aus dem Lager der Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht kommen seine Anhänger.

Breite Front der deutschen Trump-Fans

Die neue Methode der „Social Media Analytics“ verrät auch einiges über das Freizeitverhalten deutscher Trump-Fans: So schauen sie Fashion-TV, trinken gern Bier, stehen aber auch auf „Haudrauf-Typen“ wie Bud Spencer, Sylvester Stallone und Mike Tyson. Auf der anderen Seite finden sich im Trump-Lager jedoch auch überdurchschnittlich viele Sympathisanten unerreichbarer Vorbilder wie William Shakespeare und Albert Einstein. „Hier zeigt sich, wie breit die Front der deutschen Trump-Fans reicht“, ergänzt Professor Alexander Güttler, „sie umfasst Systemkritiker von ganz links bis ganz rechts. Ihre Parole lautet: ,extrem, egal wohin, aber immer gegen das Establishment‘.“

Zur Studie: Die „Social Media Analytics“ hat komm.passion gemeinsam mit dem Neuroinformatiker Dr. Klaus Holthausen entwickelt. Eine eigene spezielle Software analysiert Tausende von Facebook-Seiten und die verknüpften Facebook-Likes. Das Resultat: ein detaillierter Überblick der Lebenswelten einer Marke. „Diese Marktforschungsmethode dringt schnell tief in die Lebenswelten vor und bringt ungeahnte Mikro-Milieus zum Vorschein“, ist Professor Alexander Güttler, CEO von komm.passion, überzeugt. Aus dem Projekt heraus entstand die Initiative PAS (Pragmatic Analytic Services). Sie beschäftigt sich mit der Verknüpfung vielfältiger Analysetools und deren Weiterentwicklung.

Kommunikation

„Ein guter Krisenkommunikator ist wie ein erfahrener Kapitän“

Die Abgas-Affäre von VW und die explodierenden Handy-Akkus von Samsung gehören zweifelsohne zu den größten Unternehmenskrisen der letzten Jahre. Wir sprachen mit Ina Hofmann, Social Media Manager und Managing Director bei Meltwater über die Halbwertszeit von Krisen, den perfekten Krisenkommunikator und warum der Begriff Shitstorm oft ein Phantasiegespinst ist. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

It’s A Man’s World: Mehr als 70 Prozent der Vorgesetzten sind immer noch männlich

Wie bewerten die Mitarbeiter ihre Chefs und was erwarten sie in Zeiten von…

Sichtbarkeit mit Weitsicht: Viewability und ihre Folgen

Der Ruf nach Standards hinsichtlich Viewability ist nach wie vor laut zu vernehmen.…

Ein Spot, ein Ohrwurm: Versandhändler Otto setzt auf Schlagerstar und Katzenlady und landet Viral-Hit

Ottos neue Social-Media-Kampagne löste einen Hype um "Schlagersänger" Ricardo aus. Auch die anderen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige