Suche

Anzeige

Experten entwickeln Standards für Online-Newsletter

Online-Experten der Fachhochschule Hannover (FHH) sind der Frage nachgegangen, was einen qualitativ guten Online-Newsletter ausmacht. Ihr wissenschaftlicher Test arbeitet mit einem umfangreichen Kriterienkatalog und soll geeignet sein, die Qualität von Newslettern zu bewerten.

Anzeige

Aus mehr als 300 Fachquellen leiteten die Wissenschaftler über 450 Kriterien ab, darunter wesentliche Aspekte wie ein benutzerfreundliches und rechtlich einwandfreies Anmeldeverfahren, ein sicherer Versand der Daten, zielgruppenorientierte Inhalte, ein ansprechendes und übersichtliches Layout sowie transparente Um- und Abmeldemodalitäten. Kriterien sind auf alle Newsletter übertragbar.

„Nachdem systematische Bewertungen von Websites schon lange üblich sind, war ein vergleichbarer wissenschaftlicher Standard für Online-Newsletter überfällig“, erklärt Professor Stefan Heijnk, Online-Experte der Studiengänge Journalistik und Public Relations an der Fachhochschule Hannover. Mit dem neuen Newsletter-Test seien beliebige Newsletter in allen Facetten zu prüfen. Im Ergebnis zeigten sich dabei nicht nur die jeweiligen Stärken und Schwächen, sondern auch konkrete Möglichkeiten für die Optimierung.

Anhand der Testkriterien haben die Wissenschaftler fünf Newsletter von vier verschiedenen Banken (zwei der Postbank und jeweils einer der ING DIBA, Commerzbank und Citibank) auf Herz und Nieren geprüft. Ergebnis: Der Privatkunden-Newsletter der Postbank siegte nach Punkten. Bestnoten erteilten die Wissenschaftler für seine Benutzerfreundlichkeit, den Inhalt und die Datensicherung.

Die Wissenschaftler der FHH bieten an, die Newsletter von Unternehmen zu evaluieren. Nach Abschluss des Qualitätschecks erhalten sie eine ausführliche Analyse sowie fundierte Verbesserungsvorschläge.

Prof. Stefan Heijnk

www.ik.fh-hannover.de/

Kommunikation

Wer ist Best Brand 2018? Nivea weit abgeschlagen, Drogeriekette dm holt sich die Krone

Wer bleibt im Kopf? Im alljährlichen Buzz-Ranking ermittelt YouGov die Marken, von denen die Deutschen im letzten Jahr überwiegend Positives gehört haben. Mit einem Buzz-Score von 16,9 Punkten führt die Drogeriemarktkette dm das aktuelle YouGov BrandIndex Buzz-Ranking an. Wer folgt? mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wie die BMW-Chefs den Autobauer in ein Technologie-Unternehmen verwandeln wollen

Früher hätten deutsche Autoingenieure schon die Nase gerümpft, wenn US-Käufer einen Getränkehalter haben…

Google muss in Frankreich 50 Millionen Euro Strafe wegen DSGVO-Verstößen zahlen

Frankreich bittet Google zur Kasse: Wegen Verstößen gegen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) muss der…

Michael Bublé, Cardi B und Jason Bateman: So lustig und emotional sind die ersten Spots beim Super Bowl 2019

Es ist wieder Super-Bowl-Zeit: In Atlanta treffen die Los Angeles Rams auf die…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige