Suche

Anzeige

Exklusive Finanzplanung jetzt für jedermann

Im Kampf um Kundentreue haben Banken, Versicherungen und Finanzvermittler eine neue Strategie. Sie wollen die private Finanzplanung, das so genannte Financial Planning, für alle Kundengruppen anbieten.

Anzeige

Damit wandelt sich das exklusive Angebot
für das vermögende Segment zu einem Kundenbindungsinstrument für die
breite Kundschaft. Das Ziel: Sie wollen zum alleinigen
Ansprechpartner ihrer Kunden in allen finanziellen Fragen werden. Das
sagten 57 Prozent der Manager deutscher Finanzdienstleister in einer
aktuellen Studie von Mummert Consulting. Möglich wird dies unter
anderem durch standardisierte Beratungsservices im Internet.

Die Finanzdienstleister bescheinigen dem Financial Planning für
die kommenden fünf Jahre eine zunehmende Bedeutung. Für knapp drei
Viertel ist das Financial Planning vor allem ein Instrument zur
Steigerung der Kundenbindung. Mit dem Umdenken verwerfen die
Entscheider die alte Ansicht, Finanzplanung sei ausschließlich ein
Angebot für komplexe und überdurchschnittlich große Vermögen.

Financial
Planning wird nun auch vermehrt im Internet thematisiert. 35 Prozent der
200 untersuchten Internet-Auftritte bieten Informationen und Produkte
zur Finanzplanung schon heute online an. Die Aussichten, hierdurch
die Kundenbindung zu steigern, sind gut, denn allein im vergangenen
Jahr erhöhte sich die Zahl der Online-Konten um 30 Prozent. Im
Mengen- und Online-Geschäft wird es jedoch nur eine „Light-Version“
des Financial Plannings geben: Die Angebote konzentrieren sich auf
einzelne Themen und decken nicht das gesamte Spektrum der
Finanzplanung ab, wie es für die vermögende Privatkundschaft in der
persönlichen Betreuung angeboten wird.

www.mummert.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige