Suche

Werbeanzeige

Europäisches Parlament will keinen gläsernen Surfer

Das britische Internet Advertising Bureau IAB sieht die so genannten Internet-Cookies durch eine Richtlinie der Europäischen Kommission gefährdet.

Werbeanzeige

Die Europäische Kommission berät am 13. November über den Richtlinienentwurf „Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation“. Das Europäische Parlament hat in seiner Stellungnahme zur Richtlinie Cookies als Bespitzelungsinstrumente klassifiziert. Die Parlamentarier wollen zumindest, dass der User vorher gefragt wird, ob er Cookies akzeptiert.

Wenn die Kommission dieser Interpretation folgt, könnte dies das Ende für die Datensammler bedeuten. Laut IAB liegt der Umsatz der Online-Werbung in Großbritannien 2001 bei etwa 250 Mio. Pfund. 75 Prozent davon basieren auf Cookies. Bei einem Verzicht würde ein Einnahmenverlust von somit 187 Mio. Pfund drohen, rechnet das IAB vor und kündigt eine Kampagne „Save our cookies“ an.

Cookies sind kleine auf der Festplatte hinterlegte Dateien, die Informationen über die Surfgewohnheiten des Besitzers sammeln. Durch den Browser können Anbieter im Web auf diese Informationen zugreifen, ohne dass der User es merkt.
Es gibt zwar die Möglichkeit, Cookies generell abzulehnen. Dazu muss aber die Standardeinstellung geändert werden. Viele User tun das nicht, auch deshalb, weil zahlreiche Webangebote bei ausgeschalteter Cookie-Funktion nicht zugänglich sind. (pte)

http://www.iabuk.net
http://www.europarl.eu.int

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige