Suche

Werbeanzeige

EU-Ausschuss gegen Spam-Mail-Verbot

Ein Ausschuss des Europäischen Parlaments hat sich gegen ein generelles Verbot so genannter Spam-Mails ausgesprochen. Werbemails sollen lediglich eine gültige Absender-Adresse zum Abbestellen aufweisen. Eine Entscheidung des Europäischen Parlaments wird frühestens im September erwartet. Eine positive Beschlussfassung gilt als wahrscheinlich.

Werbeanzeige

Der Ausschuss diskutierte zwei Möglichkeiten zum Blocken von Spam-Mails: die so genannte Opt-Out- und die Opt-In-Methode. Entschieden hat man sich für Opt-Out. Das heißt, dass dem Empfänger der E-Mail die Möglichkeit geboten werden muss, sich von der Mailing-Liste des Versenders abzumelden. Die Opt-In-Methode hätte bedeutet, dass Versender erst anfragen müssen, ob sie Werbe-Mails an eine Adresse schicken dürfen.

Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind, was den Umgang mit Spam betrifft, gespalten. Finnland, Dänemark, Deutschland, Österreich und Italien haben sich für eine Opt-In-Lösung ausgesprochen und sähen diese gern in ganz Europa umgesetzt.

John McNamee vom Verband der Europäischen Internet Service Provider (EuroISPA) hält das Votum des Ausschusses für wenig benutzerfreundlich. Er befürchtet ein starkes Ansteigen der elektronischen Werbeflut. Technische Aspekte des Opt-Out-Verfahrens seien nicht geklärt, bemängelte McNamee. Es gäbe in Europa etwa 18 Millionen Unternehmen und damit ebenso viele potenzielle Werbe-Mail-Versender. Unklar sei, ob sich die Benutzer bei jedem einzelnen abmelden müssten.

www.euroispa.org

Kommunikation

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des FC Bayern lesen sich wie ein Who-is-Who des DAX. Entsprechend war die Überraschung groß, als vor zwei Tagen bekannt wurde, dass die Kranich-Airline nach 14 Jahren als "Platin-Partner" von einem Rivalen aus dem arabischen Raum ersetzt wurde – Qatar Airways. Nachdem die Kölner das Aus zunächst sportlich kommentierten, folgte auf Twitter nun doch der augenzwinkernde Nachtritt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige