Suche

Anzeige

Advertorial

Erweiterte Testmöglichkeiten für die Usability von Onlineshops

Die Full-Service-Agentur Online Design bietet jetzt erweiterte Testmöglichkeiten für die Usability von Onlineshops an. Wie der Einsatz eines neuen A/B-Testmoduls aussieht und wie videobasierte Crowd-Usability-Tests funktionieren sind die Themen am Stand von Online Design auf der diesjährigen Dmexco.

Anzeige

Mit A/B-Tests lässt sich in der direkten Gegenüberstellung testen, wie gut ein bestimmtes Shopfeature, etwa ein blauer „Kaufen“-Button, im Vergleich zu einer (z.B. roten) Variante konvertiert. Wenn A/B-Tests nicht nur bei einer Überarbeitung des Shops eingesetzt werden, sondern regelmäßig auch im laufenden Betrieb, kann dies zu einer sukzessiven Verbesserung der Konversionsrate führen. Websale stellt auf der Dmexco ein neues Modul für seine Shoplösung vor, das A/B-Tests direkt im Shop ermöglicht. Als Partneragentur von Websale kann Online Design dieses Modul ab sofort einsetzen. Der Zeit- und Kostenaufwand für A/B-Tests in den Shops der gemeinsamen Kunden kann dabei im Vergleich zu anderen Lösungen, bei denen die Agentur teilweise externe Software einsetzen muss, deutlich reduziert werden.

Crowd-Usability-Tests

Darüber hinaus bietet Online Design ab sofort auch videobasiertes Crowd-Usability-Tests an. Dabei erfüllt eine Gruppe von Testpersonen, die nach einem zielgruppenspezifischen Profil (Alter, Geschlecht, Bildung, Wohnort usw.) zusammengestellt wird, eine bestimmte Aufgabe im Shop. Die Tester kommentieren in Echtzeit ihre Wahrnehmung des Shops und ihre Entscheidungen und werden dabei auf Video aufgenommen. Anschließend füllen die Probanden einen Bewertungsfragebogen aus. Bereits die Auswertung von zehn 20 Videos und Fragebögen kann wertvolle Einblicke in Denk- und Verhaltensmuster von Onlineshoppern geben, die bei der Usability-Optimierung helfen.

Auf der Dmexco vom 18. bis 19. September ist Online Design am Stand des Partners Websale vertreten: Halle 6, Stand A061 (de)

(Foto: Online Design Werbung & Medien GmbH)

Kommunikation

Die Facetten des Dialogmarketings – gesucht und überflüssig?

Dialogmarketer waren jahrzehntelang die Könige der zielgruppengerechten Kundenansprache. Dann kam die Digitalisierung und mit ihr neue Wettbewerber, neue technische Tools, neue Kommunikationskanäle. Viele DM-Profis ließen sich die Butter vom Brot nehmen. Dabei ist ihre Expertise mehr denn je gefragt mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Produkte für „ihn“ und „sie“? Marken definieren Gender, Eigentum und Einkaufserlebnis neu

Die Normen, die bis dato die typische Funktionsweise von Marken bestimmt haben, kommen…

Die Facetten des Dialogmarketings – gesucht und überflüssig?

Dialogmarketer waren jahrzehntelang die Könige der zielgruppengerechten Kundenansprache. Dann kam die Digitalisierung und…

Viel Schlaf gleich viel Leistung: Darum lohnt es sich, seinen Mitarbeitern ein Bett ins Büro zu stellen

Japanische Unternehmen haben die Folgen von Schlafentzug für Individuum und Firma erkannt: Wer…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige