Suche

Werbeanzeige

Erster digitaler Audi-Showroom öffnet in London

Audi City heißt das neue Format, mit dem Audi seinen Automobilvertrieb auf die Zukunft vorbereiten und seine Handelsnetze ergänzen will. Der erste digitale Showroom öffnet heute in London nahe des Piccadilly Circus. Auf kompaktem Raum soll die gesamte Modellvielfalt der Marke vollständig digital präsentiert werden.

Werbeanzeige

Die effiziente Flächennutzung erlaube die Präsenz der vier Ringe in den Innenstädten internationaler Metropolen. Bis 2015 will Audi mehr als 20 Stores weltweit eröffnen. Dabei soll Audi City künftig auch eine Schlüsselrolle bei der Vermarktung von neuen Mobilitätsdienstleistungen und elektrisch angetriebenen Audi-Modellen einnehmen.

Mit neuem Handelskonzept näher am Kunden

„Audi City verbindet das Beste aus zwei Welten: die digitale Produktpräsentation und den persönlichen Kontakt zum Händler“, sagt Peter Schwarzenbauer, Vorstand für Marketing und Vertrieb der Audi AG. „Mit diesem neuen Handelsformat sind wir noch näher bei unseren Kunden – geographisch, aber vor allem in der Qualität unserer Beziehung. Denn Audi City bietet neue Freiräume für maßgeschneiderte Leistungen und eine noch individuellere Kundenansprache.“

Eigenes Automobil digital auswählen

Die wegweisende Medientechnik soll dem Automobilhersteller in seinen neuen Metropolen-Stores erstmalig ermöglichen, seine wachsende Modellpalette – einschließlich aller Farben, Ausstattungsoptionen und Funktionen – vollständig zu präsentieren und in dieser Vielfalt für den Kunden erfahrbar zu machen. So könne der Besucher etwa sein Automobil aus mehreren hundert Millionen möglichen Konfigurationen digital auswählen und auf raumfüllenden Leinwänden lebensecht im Maßstab 1:1 erleben. Zusätzlich können so auch Technikdetails wie etwa der Antriebsstrang, die Karosserie oder die LED-Lichttechnologie einzeln dargestellt werden, um Innovationen verständlich zu machen.

Mit Audi City will der Premiumhersteller eine Antwort auf die sich verändernden Bedürfnisse der Kunden bieten. „Die Menschen setzen heute stärker als je zuvor auf ein direktes und persönliches Vertrauensverhältnis zu ihrer Automobilmarke – gerade angesichts der immer größeren Vielfalt an Produkten und verfügbaren Informationen“, erklärt Schwarzenbauer. „Mit Audi City machen wir deshalb unsere Marke aus einer Hand erlebbar.

Kundenbeziehungsmanager vor Ort als Ansprechpartner

Dies soll insbesondere der Kundenbeziehungsmanager gewährleisten, der künftig an den Audi City-Standorten zum Einsatz kommen werde. Er soll für den Kunden zu einem zentralen, dauerhaften Ansprechpartner für alle seine Anliegen werden – vom ersten Beratungsgespräch bis hin zum After Sales und zu ergänzenden Dienstleistungen. Gleichzeitig sei jede Audi City an einen Audi-Händlerbetrieb angebunden, der als zentrales Kompetenzzentrum das gesamte Leistungsspektrum der AUDI AG verfügbar machen werde.

Erweitertes Leistungsspektrum im Handel

Mit diesem persönlichen Kundendialog und dem Angebot individueller Services will Audi City ein erweitertes Leistungsspektrum im Handel etablieren. So biete der Automobilhersteller speziell für die Mitarbeiter in den neuen Audi-Showrooms eine gezielte Qualifizierung und unterstütze die Händler auch bei der Mitarbeiterauswahl und weiteren Schulungen. Zusätzlich sollen alle Mitarbeiter einen fachübergreifenden Ausbildungshintergrund vorweisen, um die digitale Welt der Audi City kompetent erklären zu können.

Audi City als Treffpunkt für Fans der Marke

Die zentrale Lage innerhalb der Metropole mache Audi City zudem zu mehr als einem zusätzlichen Handelsstützpunkt. So soll sich Audi City auch zu einem Treffpunkt für Fans der Marke entwickeln, an dem sie jederzeit mit der Welt der Vier Ringe in Kontakt treten können. Darüber hinaus sollen die Stores auch als Dialogforum für Themen jenseits des automobilen Kerngeschäfts genutzt werden. Hierzu beitragen sollen nach Ladenschluss beispielsweise Lesungen, Diskussionsrunden und Ausstellungen, etwa zu Fragen städtischer Entwicklung und Mobilität oder zu Themen aus Kunst, Kultur und Design.

Lesen Sie auch unsere Beiträge zum Audi Forum Ingolstadt und zum Audi Forum Neckarsulm in unserem Markenportal.

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige