Suche

Werbeanzeige

Erfolgsfaktoren im Marketing der Zukunft

Über 180 Marketing-Experten aus Wissenschaft und Praxis besuchten am 20. Juni den 39. Deutschen Marketing-Tag des Deutschen Marketing-Verbands (DMV) im Maybach-Center der Mercedes-Welt Berlin. Im Fokus standen die Herausforderungen, Chancen und Erfolgsfaktoren im Marketing der Zukunft.

Werbeanzeige

Neben spannenden Vorträgen von Hartmut Scheffler (TNS), Gregor Gründgens (Vodafone), Matthew Doris (Facebook) und Tanja Brinks (Schüco) wurde der DMV-Wissenschaftspreis verliehen. Moderiert wurde der 39. Deutsche Marketing-Tag von Dr. Hasso Kaempfe, ehemaliger Vorstandschef der Mast-Jägermeister AG.

Neue Marketing-Agenda für „Mehr Nähe zum Menschen“

DMV-Präsident Karl Georg Musiol beschrieb in seiner Eröffnungsrede „Die neue Marketing-Agenda“ die großen Herausforderungen für das Marketing der Zukunft, das zunehmend von der Digitalisierung des Alltags geprägt wird. „Bisherige Erfolgsmuster sind in Frage zu stellen, viele der altbewährten Erfolgsrezepte greifen nicht mehr. Die Gefahr ist groß, sich im Dickicht der unendlichen Marketing-Möglichkeiten zu verzetteln“, so Musiol. Damit genau das nicht passiere, müsse das Marketing eine neue Agenda definieren, um auch zukünftig messbar zum Unternehmenserfolg beizutragen. „Mehr Nähe zum Menschen“ solle die Leitidee dieser neuen Agenda sein, die sich im Kern mit den Themen Zugang, Präsenz, Dialog, Erleben und Organisation beschäftigen müsse.

Best-Practice-Vortrag vom Träger des Marketing-Preises 2011

Für die Marketingstrategie unter dem Leitbild Energy3 „Energie sparen, gewinnen und vernetzen“ gewann Schüco, Premiumanbieter von grüner Technologie rund um die Gebäudehülle, den Deutschen Marketing-Preis 2011. Auf dem 39. Deutschen Marketing-Tag präsentierte Tanja Brinks, Direktorin Marketing bei Schüco, im Vortrag „Vom Spezialisten für Fenster zum grünen Technologieunternehmen“, wie das technikgetriebene Unternehmen seine Marketingstrategie konsequent auf den Markt, die Partner und Kunden ausrichtete und so den Unternehmenserfolg um ein Vielfaches steigerte.

Einmal Hölle und zurück

„To hell and back“, so der Titel des Vortrags von Gregor Gründgens, Director Brand & Marketing Communications bei Vodafone D2. Anhand zahlreicher Beispiele erläuterte er wie die Marke Vodafone im digitalen Zeitalter agiert. Auch die erste fehlgeschlagene Social-Media-Kampagne „Es ist deine Zeit“ (2009), die für Vodafone in einem Shitstorm-Desaster endete, sprach Gründgens offensiv an. Denn Vodafone habe aus seinen Fehlern gelernt und wisse heute, wie man die „Generation Upload“ wirklich für sich begeistere. „Der Kunde ist der Kommunikationskanal der Zukunft und die Marken sind die Botschaften“, so Gründgens Fazit.

Mobile 2012: Die Schnittstellen zum Kunden finden

Hartmut Scheffler von TNS Infratest referierte zum Thema „Mobile 2012: Neue Zugänge – Träume, Traumata und tausend Chancen“. Auf Grundlage der Ergebnisse der aktuellen Mobile-Life-Studie führte er die künftigen Trends, Möglichkeiten und Herausforderungen im Mobile-Sektor vor Augen und gab Handlungsempfehlungen. „Mobiles werden für diverse Produktkategorien genutzt. Um künftig die Bedürfnisse der Nutzer zu bedienen, müssen Marken die Schnittstellen zum Kunden finden“, riet Scheffler.

Empfehlungsmarketing via Facebook

Matthew Doris, Customer Marketing Manager (EMEA) Facebook, beschrieb das weltgrößte Social Network in seinem Vortrag „The Web is dead“ als „new type of canvas for creative marketing“. Als Marketing-Plattform offeriere Facebook Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, ihre Zielgruppen zu erreichen. Das größte Erfolgspotenzial stecke dabei aber im Empfehlungsmarketing: „No marketing or advertising is more important for people than their friends. Experiences are better, when built around you, your friends and interests“, betonte Doris. Um das Interesse der Nutzer auf Marken und Produkte zu ziehen, sollten Unternehmen auf Facebook zunächst über einen längeren Zeitraum kleinere Aktionen auf die Bereiche „page“, „posts“, „opengraph“ und „timeline“ verteilen, empfahl Doris.

DMV-Wissenschaftspreis 2012

Den diesjährigen DMV-Wissenschaftspreis erhielt Dr. Anne Fries für ihre Dissertationsschrift zum Thema „Erfolgsfaktoren des Cause-Related-Marketing“ (CM). Die Preisträgerin stellte in ihrer Arbeit CM als Instrument der Corporate-Social-Responsibility (CSR) auf den Prüfstand. Dafür analysierte Sie Kampagnen, bei denen Unternehmen Geld für einen guten Zweck spenden, wenn ein Kunde ihr Produkt kauft und ermittelte relevante Faktoren, die den Erfolg von Unternehmen bei einem Spendeneinsatz beeinflussen. Juryvorsitzende und DMV-Vorstand Prof. Dr. Bettina Fischer lobte insbesondere den „hohen Praxiswert“ der Arbeit.

M Berlin Marketing Award 2012

Im Anschluss an den Deutschen Marketing-Tag zog es die Teilnehmer in den Meistersaal am Potsdamer Platz, wo der M Berlin Marketing Award 2012 durch den Marketing Club Berlin verliehen wurde. Den Sonderpreis „M – für den besten in Berlin gedrehten Werbespot“ erhielt das Berliner Dessouslabel Blush, und das, obwohl der virale Spot „Pardon Paris“ in der französischen Hauptstadt gedreht wurde. Im Mittelpunkt steht ein Model in Blush-Dessous, das den Franzosen die Köpfe verdreht. „Pardon Paris“ erreichte innerhalb von 2 Tagen 100 000 Klicks auf youtube und zog breites mediales Interesse auf sich. Die Klicks und Verkäufe auf www.blush-berlin.com schossen steil in die Höhe.

Video zum Werbespot „Pardon Paris“ des Berliner Dessouslabels Blush

Eine Bildergalerie zum 39. Deutschen Marketing-Tag finden Sie hier.

Kommunikation

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig ist der Traffic von Facebook & Co. längst geworden. Zudem finden sie viele virale Rohdiamanten, die nur noch etwas geschliffen und in Form gebracht werden müssen, um dann für Extra-Klicks zu sorgen. Andreas Rickmann, Social-Media-Chef der Bild, hat in seinem Blog die wichtigen Fähigkeiten aufgeschrieben, die einen erfolgreichen Social-Media-Redakteur 2017 auszeichnen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die elf wichtigsten Fähigkeiten, die ein Social-Media-Redakteur im Jahr 2017 haben muss

Nicht selten entscheiden mittlerweile Social-Media-Redakteure über Erfolg oder Misserfolg einzelner Stücke. So wichtig…

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige