Suche

Werbeanzeige

Erfolgsfaktoren für Google AdWords

Um Mitbewerbern einen Schritt voraus zu sein, kann sich Mobile Marketing lohnen. Marcel Pirlich, CEO und Gründer des Management-Tools Adspert, hat sieben Schlüsselfaktoren zusammengestellt, um Google-AdWords-Manager anzuregen, eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln.

Werbeanzeige

Mehr als 84 Prozent nutzen ihr Smartphone, um vor dem Einkauf und im Geschäft Produktinformationen und Preisvergleiche zu recherchieren. Google-AdWords-Manager, die dieses Potential in Kaufkraft umwandeln möchten, sollten durch mobile Anzeigen potenzielle Kunden ansprechen, während sie unterwegs sind, empfiehlt Experte Marcel Pirlich.

Machen Sie Ihr Geschäft sichtbar

Jedes Unternehmen, das online wirbt, muss eine ansprechende mobile Version der eigenen Website haben. Dabei sollten Geschäftsadressen und Telefonnummern prominent sichtbar sein.

Präsentieren Sie Ihre Produkte

Nur wenn Sie es potentiellen Kunden ermöglichen, schnell und unkompliziert Produktinformationen und Sonderangebote auf ihren mobilen Endgeräten zu finden, werden sie Interesse haben, im Geschäft etwas zu kaufen.

Bewegen Sie Kunden dazu, Sie anzurufen

Fügen Sie bei Ihrer mobilen Anzeige eine klickbare Telefonnummer hinzu, damit potentielle Kunden Sie unkompliziert anrufen können, um eventuelle Fragen persönlich zu klären.

Entwerfen Sie standortbezogene Anzeigen

Damit potentielle Kunden Ihr Geschäft schnell und einfach finden können, sollten Sie in Ihren Anzeigen standortbezogene Daten, wie Ihre Adresse, integrieren.

Interagieren Sie mit Smartphone-Nutzern

Durch eine ausgeklügelte QR-Code-Strategie, beispielsweise für Gutscheine, interagieren Sie im Geschäft mit Smartphone-Nutzern und motivieren sie, mehr Informationen über Ihr Unternehmen zu recherchieren und im besten Fall direkt etwas zu kaufen.

Helfen Sie zu finden, was jemand sucht

Zeigen Sie unterhalb Ihres Anzeigentexts zusätzliche Sitelinks, die zu bestimmten Seiten auf Ihrer Website führen. Dies hilft potentiellen Kunden, mit einem Klick das zu finden, wonach sie suchen.

Differenzieren Sie online und offline

Die Einkaufsatmosphäre vor Ort sollte sich vom Online-Shopping-Erlebnis abheben. Bieten Sie im Geschäft exzellenten Service und Beratungsgespräche an, um dadurch einen Mehrwert für Kunden zu schaffen.

(Mashup Communications/MM)

Kommunikation

Buhmann Lindner? Warum das mediale Blame-Game nach dem Jamaika-Aus für CDU/CSU und Grüne nach hinten losgehen kann

Christian Lindner hat mit dem Abbruch der Jamaika-Sondierungen vor allem Angela Merkel und der CDU Riesenprobleme eingebrockt. Die FDP ist damit kommunikativ in die Offensive gegangen, die anderen Parteien haben erkennbar Mühe zu reagieren und flüchten sich in ein mediales Blame-Game, wer die Schuld trägt am Scheitern. Das ist mindestens ebenso riskant, wie der Rückzieher der FDP. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Channel Opportunity-Management: Wie Sie die Zügel bei Vertriebspartnern straff halten

Warum setzen so viele Unternehmen auf den indirekten Vertrieb? Bei diesem Geschäftsmodell ist…

Binge Watching im Büro: Jeder Dritte schaut während der Arbeit Netflix-Serien

Wenn mal wieder Langweile im Büro herrscht, schafft Netflix offenbar für viele Angestellte…

Die Magie starker Marken: Warum Unternehmen sich für den Marken-Award bewerben sollten

Wie lenken CMOs erfolgreiche Marken? Wie meistern traditionsreiche Marken die Digitalisierung? Beim Marken-Award…

Werbeanzeige

Werbeanzeige