Suche

Werbeanzeige

Emirates startet globale Musikkampagne

Mit der Kampagne "Harmony" ruft die in Dubai beheimatete internationale Fluggesellschaft Emirates Musik-Fans auf der ganzen Welt dazu auf, bei der Erstellung eines ultimativen Musik-Mixes mitzuwirken. Teilnehmer können auf der Unternehmenswebsite Musikclips neu zusammenstellen und hochladen. Die Stücke seien von professionellen Künstlern auf traditionellen Instrumenten aus der ganzen Welt aufgenommen worden – darunter etwa Harfe, Taiko Trommel, Bassgitarre, Saxophon, Shakere, Oudth oder die indische Flöte.

Werbeanzeige

Besucher der Website www.emiratesharmony.com/de können sich durch unterschiedliche instrumentale Versionen klicken und diese zu Gesamtarrangements mischen. Die Instrumentalversionen seien jeweils so erstellt, dass sie in allen denkbaren Kombinationen perfekt miteinander harmonieren. „Harmony“-Fans können sich sogar selber einbringen, indem sie per Webcam oder Mikrofon eigene Versionen aufnehmen und die Sound- oder Video-Datei en zur Galerie hochladen. Besonders beeindruckende Einsendungen will die Jury auf den Emirates YouTube-Kanal stellen.

Sir Maurice Flanagan, Executive Vice Chairman – Emirates Airline & Group: „Emirates ist ein leidenschaftlicher Förderer der Musik und ein stolzer Partner der Sinfonie-Orchester von Sydney, Melbourne und San Francisco. Unser Unterhaltungsprogramm an Bord bietet über 700 Musikkanäle – darunter Klassiker und Neuerscheinungen aus der ganzen Welt. Nun gehen wir mit unserer Leidenschaft einen Schritt weiter und laden Musik-Fans ein, mit uns eine einzigartige musikalische Reise zu unternehmen, welche die zahlreichen und vielfältigen Destinationen unseres Streckennetzes repräsentiert. Egal ob es sich um professionelle Künstler oder Amateure handelt oder um Teilnehmer, die einfach zeigen wollen, was sie mit einem Holzlöffel auf zwei Kochtöpfen spielen: Wir möchten, dass alle sich beteiligen“.

Sobald Videos und Soundfiles auf der Harmony“-Mikro-Website hochgeladen wurden, erhält der Absender eine Email mit einem Link zum Video in der Galerie. Somit lasse sich die eigene Musik-Kreation beispielsweise über Facebook, Twitter oder Email mit anderen teilen.

www.emirates.de

Kommunikation

Die Jury hat entschieden: „Alternative Fakten“ ist das Unwort des Jahres 2017

Die Trump-Beraterin Kellyanne Conway bezeichnete die falsche Behauptung, zur Amtseinführung des Präsidenten seien so viele Zuschauer anwesend gewesen wie nie zuvor, als „alternative Fakten“. Seitdem steht der Begriff synonym für verdrehte Fakten in den sozialen Netzwerken. Jetzt wurde er zum Unwort des Jahres 2017 gewählt. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Detroit Motor Show 2018: Der Bedeutungsverlust von Detroit ist größer als bei anderen Automessen

Vom 13. bis zum 28. Januar startet in Detroit das Autojahr 2018 mit…

Eine Tonne Schokoherzen zu versteigern: „Mein Marketingherz ist aus Schokolade und schlägt für Air Berlin – immer!“

Deutschlands zweitgrösste Airline ist Geschichte. Zum Abschied malte der Airbus BER4EVR ein grosses…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige