Suche

Anzeige

Einkaufsberater multiplizieren

Der Personenkreis, der sich im Dickicht aus Informationen, neuen Produkten und Werbebotschaften leichter zurecht findet als andere, gewinnt an Bedeutung. Das jedenfalls beobachtet Johanna Teichmann, Leiterin Advertising Research bei SevenOne Media. Die Werbeforscherin sieht in den Assistenten wichtige Multiplikatoren für werbliche Botschaften.

Anzeige

Die „Einkaufsberater“ nennen ProSiebenSat.1-Vermarkter SevenOne Media und TNS Infratest diese neue Zielgruppe, denen sie jetzt eine gemeinsame Semiometrie-Analyse widmen. Danach ist diese Bevölkerungsgruppe überdurchschnittlich aktiv und fortschrittlich, jung, eher weiblich, erfolgsorientiert und für Werbebotschaften empfänglicher als andere Personen.

„Die Einkaufsberater sind eine sehr attraktive Zielgruppe für die Werbewirtschaft, weil sie häufig als Meinungsführer auftreten und die Werbebotschaften durch persönliche Empfehlungen und Mund-zu- Mund-Propaganda als Multiplikatoren verbreiten. Mittlerweile stellen die kompetenten Einkaufsberater 13 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren (8,46 Millionen Deutsche) – Tendenz steigend“, heißt es in dem Forschungsbericht.

Einkaufsberater seien zwar auch eher preis- als markenorientiert – dennoch bedeuteten ihnen ein gehobener Anspruch, Exklusivität und ein gewisser Grad an Luxus sehr viel. Der Studie zufolge kleidet sich etwa die Mehrheit (55 Prozent) gerne nach der neusten Mode – im Gegensatz zur Gesamtbevölkerung (31 Prozent). Auch beim Thema Gesundheit und Ernährung liegen die Einkaufsberater in allen abgefragten Parametern vor dem durchschnittlichen Deutschen: Sie achten beispielsweise stärker auf ihre Gesundheit und kaufen häufiger umweltfreundliche Produkte.

Wenn Einkaufsberater nicht gerade shoppen, treiben sie Sport (50 Prozent), gehen ins Kino (27 Prozent) oder treffen sich mit Freunden (84 Prozent). Häufiger als der Bevölkerungsdurchschnitt nutzen sie Medien – sei es Radio, Print oder Internet. Auch die TV-Nutzung ist mit 98 Prozent überdurchschnittlich hoch. „Einkaufsberater gehen mehrmals pro Monat zum Shoppen und geben ihren Freunden und Bekannten häufig Tipps für ihren Einkauf. Als dankbarer Empfänger von Werbung sind sie selbst eine interessante Zielgruppe und darüber hinaus ein wichtiger Multiplikator für werbliche Botschaften,“ erklärt Johanna Teichmann, Leiterin Advertising Research, SevenOne Media.

www.sevenonemedia.de

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

„Trend geht zum Experience-Marketing“: Warum Adidas, Lego und Aperitif Lillet als beste Marken gelten

Bei dem Marken-Ranking gewinnen in diesem Jahr Unternehmen, die konsequent auf Erlebnis setzen,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige