Suche

Werbeanzeige

Einfluss von Social Media auf Suchergebnisse steigt

Searchmetrics, Anbieter von Search- und Social-Analytics-Software, schaut auf die Entwicklung der Suchmaschinenoptimierungs- und Social-Media-Landschaft im Jahr 2012. Aufgrund der bahnbrechenden Google-Updates Farmer, Panda und Freshness in diesem Jahr gehen die SEO-Spezialisten davon aus, dass Google auch im neuen Jahr die aktuellsten und relevantesten Inhalte mit guten Suchrankings belohnen wird. „Google wird in 2012 seine Algorithmen weiter verfeinern, um minderwertige und durch Content-Farmen produzierte Inhalte aus seinen Suchergebnissen zu verbannen“, sagt Dr. Horst Joepen, CEO von Searchmetrics. Unternehmen sollten die Weiterentwicklung von Panda aufmerksam beobachten, wenn sie mit ihren Seiten weiterhin gute Suchrankings erreichen wollen.

Werbeanzeige

Prognosen von Searchmetrics für 2012 lauten: Der Einfluss sozialer Medien auf die Suchmaschinen wird wachsen. Hierzu sagt Joepen:„Business-to-Business-Vermarkter können davon ausgehen, dass der Einfluss der sozialen Medien auf die Suchmaschinenergebnisse 2012 weiter wachsen wird. Google und Bing beginnen beide damit, die Qualität von Webseiten und ihr Suchranking danach zu bemessen, wie oft und von wem sie auf Seiten wie Twitter und Facebook geteilt werden.“ Dies sei ein weiterer Grund für Unternehmen, in die Präsenz in den sozialen Medien zu investieren. Käufer werden sich dem Softwarespezialisten zufolge auch im kommenden Jahr verstärkt auf Empfehlungen von „Freunden“ verlassen. Mit der stärkeren Berücksichtigung der sozialen Medien beginnen die Suchmaschinen, ihre Nutzer auf Webseiten zu schicken, die auch auf Twitter und Facebook geteilt werden und dort sichtbar sind. Das bedeute, dass sich die Konsumenten mehr denn je auf die Empfehlungen von Freunden und Kontakten auf diesen Seiten verlassen werden und sich aufgrund der „Likes“ von Freunden und der Follower von Fanseiten an Marken binden.

Ein weiterer Trend: Unternehmen werden ihre effektive Social Visibility analysieren. Die Vermarkter werden 2012 beginnen, die Anzahl der Facebook-Klicks für „Gefällt mir“, „Teilen“ und „Kommentieren“ für eine Webseite zu analysieren und sie mit detaillierten Analysen von Linkedin, Twitter, Google+, Delicious und Stumbleupon zu kombinieren, um ein Bild der Social Visibility ihres Unternehmens zu erhalten. Diese Analyse werde dazu beitragen, dass Unternehmen ihre Marketingkampagnen besser personalisieren können, um High-Touch-Interaktionen mit ihren Kunden aufzubauen. Und im kommenden Jahr werde Google noch mehr Nutzerpersonalisierung bieten. Die Searchmetrics-Software sei in 2011 das einzige Tool gewesen, das alle Google Updates weltweit verfolgt und die Gewinner und Verlierer analysiert hat. Im Searchmetrics-Blog seien laufend hochwertige Auswertungen bereitgestellt worden. Zu den Zielformulierungen für 2012 sagt Joepen: „Zusätzlich zur Einführung der Searchmetrics Essentials Suite bieten wir Online-Vermarktern die Möglichkeit, die Effektivität ihrer SEO/SEM-Kampagnen und sozialen Kampagnen zu verfolgen und zu messen. Unternehmen verschafft dies größeres Wissen über ihre Kunden und eine höhere Rendite für ihre Marketinginitiativen.“

www.searchmetrics.com

Kommunikation

Profilschwäche von CDU und SPD stärkt polarisierende AfD – ein Kommentar von Karsten Kilian

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei, die politische Landschaft Deutschlands hat sich deutlich verändert. Die beiden Volksparteien haben klar verloren, die völkische Partei AfD ist zur drittstärksten Kraft geworden. Die FDP ist zurück. Eine Jamaika-Koalition kündigt sich an. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Einflussnahme, Fake-News, Dark-Ads: Facebook verschärft Regeln für politische Werbung

Facebook wird die Werbeanzeigen, mit denen sich mutmaßlich russische Drahtzieher in die Innenpolitik…

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige