Suche

Anzeige

Eine Reise im Waymo One: Der selbstfahrende Taxiservice öffnet sich für kommerzielle Fahrten

Phoenix, Arizona: Waymo One, das selbstfahrende Auto von Alphabet, testet seit zwei Jahren in vier Vororten von Phoenix seine Autos. Nun hat das Unternehmen den ersten kommerziellen autonomen Fahrdienst gestartet. Wie ist es, mit solch einem Gefährt unterwegs zu sein? Fühlt es sich sicher an? Ein Video-Einblick.

Anzeige

Waymo One hat in den vergangenen Jahren auf öffentlichen Straßen zehn Millionen Kilometer autonom zurückgelegt, in der virtuellen Simulation zusätzlich sieben Milliarden Kilometer. Früher fühlte sich das Fahren in solch einem Auto noch nach schlechter Fahrschule an. Heute, sagt Andrew J. Hawkins, leitender Reporter beim amerikanischen Technikportal und Mediennetzwerk The Verge, hat es etwas von einer ganz normalen Taxifahrt. Er durfte in ein solches Auto einsteigen:

Die ersten kommerziellen autonomen Fahreinheiten sind für Waymo ein Meilenstein. Arbeiten sie doch schon seit fast einem Jahrzehnt an der Technologie. Trotzdem kann nun nicht jeder einfach einsteigen.

Auf dem Weg zur „Vision“

Um in einem autonomen Minivan von Waymo fahren zu dürfen, muss man nicht nur in einem der vier Vororte von Phoenix leben, sondern auch in einem sehr exklusiven 400-Personen-Club namens Early Riders sein, so erklärt es Dan Chu, Produktmanager bei Waymo, gegenüber The Verge. Zurzeit sind die Autos noch nicht völlig fahrerlos, sondern ausgebildete Fahrer sitzen hinter dem Lenkrad, bis Waymo beschließt, die Autos allein fahren zu lassen. Laut Chu ist das die Vision, aber vorher müssten noch eine Vielzahl an Konfigurationen getestet werden.

Kommunikation

Wie Kylie Jenner mit Influencer Marketing in eigener Sache zur jüngsten Milliardärin der Welt wurde

Was haben Jeff Bezos, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Kylie Jenner gemeinsam? Sie alle sind Milliardäre! Tatsächlich: Seit gestern führt das Forbes Magazine auch die jüngste der Kardashian-Schwestern unter den vermögendsten Menschen der Welt. Gelungen ist der erst 21-Jährigen der Aufstieg nach dem Lehrbuch des Influencer Marketings: Jenner nutzte ihre enorme Instagram-Präsenz, um die Kosmetik-Marke Kylie Cosmetics zu pushen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Pro & Contra: Diskutiert doch mal … Werbung mit Influencern

In unserer neuen Rubrik „Diskutiert doch mal“, die jeden Monat in unserem Magazon…

Urteil gegen Influencerin Pamela Reif: „Geschäftsmodell basiert darauf, privat und geschäftlich zu vermischen“

Die Instagram-Influencerin Pamela Reif hat vor dem Landgericht Karlsruhe einen Prozess wegen Schleichwerbung…

Digitale Kreation und die Zukunft der Agenturen: „Wer nicht weiß, was richtig ist, kann nichts falsch machen“

Am 11. April werden in Berlin zum fünften Mal die Deutschen Digital Awards…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige