Suche

Werbeanzeige

Eine Jury bewertet innovative Systeme im Rahmen der Voice Days

Im Rahmen des Fachkongress Voice Days erhält T-Mobile Deutschland den "Best Practice Award" für sein Sprachportal "Kundenservice 2006". Der "Best Innovation Award" geht an den "Persönlichen Assistenten" von Daimler Chrysler, der "Best Enterprise Services" an die "Paketdienst Info" von DHL.

Werbeanzeige

Den Award „Best Value-Added Service“ verdient sich in diesem Jahr Voice Business für „Golfscore“. Und Cisco holt den Award „Best Voice Campaign“ für „Boooming Campaign“ nach Hause.

Die Jury bewertete Telefondienste, die dem Nutzer einen deutschsprachigen Dialog mit einem Computerdienst ermöglichen, ohne das System vorher auf die Stimme des jeweiligen Nutzers zu trainieren. Um den ‚Oskar’ der Sprachtechnologiebranche konkurrierten 72 sprachgesteuerte Dienste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, 42 Systeme qualifizierten sich für die letzte Runde. Die Jury nominierte 14 Kandidaten in fünf Kategorien. Die fünf genannten Preisträger konnten sich durchsetzen.

    In unserem Special „Voice Business“ erfahren Marketeers, wie sie über den Voice-Kanal auditive Markenerlebnisse schaffen, wie sie die Aktionsfelder bestimmen, Anrufvorqualifizierung, Teil- und Sprachautomatisierung kombinieren und Agentenservices, Kundenwert wie Kundenkontaktkosten ins Gleichgewicht bringen.

    Special: Voice Business

Und so urteilt die Jury für die Voice Awards 2006 in den einzelnen Kategorien:

  • Best Practice Award/ T-Mobile Deutschland „Kundenservice 2006“: „Die Jury hat sich für dieses Sprachportal mit sehr umfangreichem Angebot als Hauptgewinner entschieden, weil es wegweisend und vorbildlich für die gesamte Branche ist. Es erreichte eine sehr hohe Punktzahl im Praxistest und eine ausgeglichene Leistung über alle Bewertungsdimensionen hinweg. Der hohe Freiheitsgrad der Eingabemöglichkeiten durch die relativ freie natürlichsprachliche Formulierung auch komplexer Aufgaben, die inkrementelle Abarbeitung umfangreicher Dialogaufgaben und die omnipräsente Möglichkeit zum Unterbrechen oder zu Sprüngen in andere Menüs überzeugten die Jury“.
  • „Best Innovation Award“/Daimler Chrysler „Persönlicher Assistent“: „Die innovative Funktion in einem neuartigen Anwendungsfeld für Sprachtechnologie zusammen mit sehr guten Werten im Anwendungstest hat die Jury-Entscheidung für dieses System geprägt. Der persönliche Assistent von DaimlerChrysler ist eine Vermittlungs- und Assistenzanwendung für das Personal Information Management der Mitarbeiter des Konzerns. Sie verwirklicht ein so genanntes One-Number-Konzept für die ständige Erreichbarkeit der Mitarbeiter und den Wechsel von der Festnetztelefonie auf Vermittlungs- und Assistenzdienste. Das Unternehmen verspricht sich von dieser Anwendung Einsparungen von über 100 000 Euro pro Jahr und eine deutliche Serviceverbesserung.“
  • „Best Enterprise Services“/DHL „Paketdienst Info“: „Die sehr geringe Fehlerhäufigkeit, die hohe Effektivität der Bedienung und die schnelle Erlernbarkeit dieser automatisierten Sendungsverfolgung von DHL hat die Jury für die Preisvergabe überzeugt“, so Wahlster. Das System wurde in vier Monaten von SemanticEdge projektiert. Das Unternehmen realisierte das Voice User Interface und integrierte die Anwendung auf einer eigenen Plattform und Application Management Software. Der Spracherkenner stammt von Nuance. „Die Frage, ob die bestellten Schuhe noch pünktlich zum Wochenende oder der neue MP3-Player früh genug für die Urlaubsreise geliefert werden, können mit diesem Dienst in kürzester Zeit geklärt werden. Der Anrufer gibt lediglich eine Sendungsnummer ein. Das System schickt das Ergebnis der Abfrage zudem auf Wunsch auch per Fax oder SMS an den Nutzer. Der kann sich aber auch zu einem menschlichen Agenten durchstellen lassen.“
  • „Best Value-Added Service“/Voice Business „Golfscore“: „Der von dem Wiener Unternehmen Voice Business betriebene Mehrwertdienst richtet sich an österreichische Golfspieler und ermöglicht die einfache Berechnung und Verwaltung der gespielten Golf-Ergebnisse über das Telefon: Golfscore dient der kontinuierlichen Ermittlung des Handicaps des Anrufers. Die emotionalisierte Ansprache durch einen bekannten Fernsehmoderator haben das Urteil der Jury geprägt.“
  • „Best Voice Campaign“/Cisco „Boooming Campaign“: „Das Portal hat die Jury aufgrund seiner sehr innovativen Nutzung der Sprachtechnologie zur interaktiven Spielsteuerung überzeugt. Es handelt sich um das erste telefongesteuerte Fußballspiel mit visueller und akustischer Rückkopplung beim Torschuss. Beim Öffnen der Internetseite fordert ein gefilmter Moderator den Spieler auf, eine bestimmte Telefonnummer anzurufen, um dann mit dem simulierten Moderator direkt in Kontakt zu treten. Nur über die Telefoneingabe wird der weitere Verlauf des Spiels bestimmt. Der Moderator wird zum Torwart, gegen den der Spieler durch einen ‚Booom‘-Schrei gesteuert virtuell Elfmeter schießt.“
  • voicedays.de

    Kommunikation

    „Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

    "#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

    Werbeanzeige

    Absatzwirtschaft Newsletter

    absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

    Newsticker

    Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

    Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

    Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

    Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

    Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

    200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

    Werbeanzeige

    Das könnte Sie auch interessieren

    Dein Kommentar

    Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Werbeanzeige