Suche

Anzeige

Eine Investition in die Kreativindustrie: Accenture übernimmt Agentur Karmarama

Ein neuer Deal um sich auf die Zukunft vorzubereiten: Nach der Übernahme der Agentur Heat von IBM, kauft nun auch das internationale Consulting-Unternehmen Accenture ein. Und zwar die Londoner Agentur Karmarama. Somit setzen die Datengetriebenen Dienste immer mehr auf Kreativ- und Digital-Agenturen.

Anzeige

Accenture hat Karmarama, eine der größten unabhängigen Agenturen Großbritanniens gekauft. Sie ist bekannt für die Mischung von Kreativität, Digital und Daten und entwickelt Kampagnen, um Marken besser mit den Verbraucher in Verbindung zu bringen. Die Akquisition soll die Fähigkeit von Accenture Interactive im digitalen Bereich stärken. Die Geschäftsbedingungen wurden nicht offengelegt.

Die Agentur der Zukunft?

Mit Sitz in London entwickelt Karmarama Werbekampagnen, die datengestützte Inhalte auch auf mobile Plattformen heben, um ein intensiveres Kundenerlebnisse aufzubauen. Zu den Kunden gehört Honda, Just Eat und Unilever. Karmarama hat ein Team von 250 Mitarbeitern.

Mit dem Deal setzt Accenture auf die Zukunft und ist damit nicht alleine. Die Agentur der Zukunft muss heutzutage Daten, Media und Kreativität vereinen. Denn Daten und Analytics sind der künftige Maschinenraum der Agenturarbeit.

Übernahmen zuhauf

IBM gab dieses Jahr am meisten Geld für Übernahmen von Agenturen aus: So kaufte das Inzernehmen die Berliner Digitalagentur Aperto, hat kürzlich die full service Digitalagentur Ecx.io übernommen, sowie die US-Digital- und Kreativagentur Resource/Ammirati. Nun sind sie alle drei in der IBM-Familie angekommen. Deloitte hatte dazu im Februar die US-Agentur Heat gekauft. Heat aus San Francisco entwickelt unter anderem Trailer für die Videospiele von EA Sports, die regelmäßig millionenfach geklickt werden.

 

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige