Suche

Anzeige

Eine der meist gesehenen internationalen Serien: Netflix gibt grünes Licht für zweite Staffel „Dark“

Netflix und Amazon sind die Platzhirsche unter den Streaming-Anbietern

Die Kritiken hierzulande waren gemischt aber der Erfolg ist da. Wie Blickpunkt: Film berichtet, hat Netflix schon jetzt grünes Licht für eine zweite Staffel der deutschen Mystery-Serie "Dark" gegeben. Auch die zweite Staffel wird wieder von der Produktionsfirma Wiedemann & Berg produziert.

Anzeige

Seit 1. Dezember ist die erste deutsche Netflixserie „Dark“ bei dem weltweiten Streaming-Anbieter zu sehen.  Blickpunkt: Film zitiert Kelly Luegenbiehl, Vice President International Originals bei Netflix, mit den Worten: „Als ich zum ersten Mal von ‚Dark‘ gehört habe, wurde mir schnell klar, dass es so eine Serie weder in Deutschland noch in anderen Ländern je zuvor gegeben hat. Wir sind begeistert, dass sich die Zuschauer weltweit von der mysteriösen Welt Windens haben faszinieren lassen. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass außergewöhnliche Geschichten keine geografischen Grenzen kennen.“

Zweite Staffel – Team bleibt gleich

Während die Kritiken hierzulande eher gemischt ausfielen, zeigte sich die internationale Presse größtenteils begeistert über „Dark“. Der Erfolg bei Netflix gibt den Machern nun recht. Auch die beiden Showrunner Baran bo Odar und Jantje Friese bleiben für die zweite Staffel an Bord.

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Welt in Zahlen: „Blockchain“ als Möglichkeit, die digitale Welt zu revolutionieren

Die Blockchain könnte viele Ökosysteme revolutionieren – oder aber auch einfach nur eine…

Die laute Kritik am Diesel-Fahrverbot: Autofahrer befürchten lange Staus, schwere Kontrollen und Chaos auf den Straßen

Die drohenden Diesel-Fahrverbote spalten Deutschland wie kein zweites Thema. Wie beurteilen die betroffenen…

Personalie offiziell bestätigt: Ex-Mercedes-Manager Jens Thiemer wird Marketing-Chef bei BMW

Jens Thiemer, ehemals Manager bei Mercedes, wird ab Januar für BMW arbeiten. Als…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige