Suche

Anzeige

Edeka und Rewe beliebter als Aldi

An erster Stelle der beliebtesten Lebensmitteleinzelhändler steht aus Sicht der Verbraucher in Deutschland nicht mehr der Discounter Aldi. Die Supermarktketten Edeka und Rewe haben in den vergangenen Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen und belegen nun vor Aldi den ersten und zweiten Platz. Dies geht aus einer neuen Studie des Marktforschungsinstituts Yougov hervor, die auf dem täglichen Markenmonitor Yougov Brandindex basiert.

Anzeige

Edeka war im Februar mit durchschnittlich 67,4 Indexpunkten der beliebteste Lebensmittelhändler der Deutschen. Die Kölner Supermarktkette Rewe erreichte im Schnitt 66,8 Punkte und belegte damit vor Aldi (65,7 Punkte) den zweiten Platz. Noch im vergangenen Jahr stand Aldi (Aldi Süd und Aldi Nord) – zusammen mit Kaufland – an der Spitze des Markenrankings. Edeka und Rewe konnten ihre Beliebtheit in den vergangenen zwölf Monaten auffallend stark steigern.

„Das Konzept des klassischen Supermarkts gewinnt offensichtlich aus Verbrauchersicht immer stärker an Bedeutung; sollte dieser Trend anhalten, wird sich dies auch in den Marktanteilen und den Umsätzen widerspiegeln“ sagt Tim Oesterlau, Studienleiter bei Yougov Deutschland. Auffallend sei zudem, dass die Verbraucher auch das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Ketten des Lebensmittel-Einzelhandels immer besser beurteilten. Dies sei das wichtigste Differenzierungsmerkmal der Discounter.

www.brandindex.de

Kommunikation

Nutzer geben das meiste Geld für Streaming- und Dating-Anwendungen aus

Marktpropheten sagen schon seit Jahren den Niedergang von Apps voraus. Neue Zahlen zeigen nun: Das Gegenteil ist der Fall. Noch nie beschäftigten sich die Nutzer länger mit den mobilen Anwendungen als im vergangenen Jahr. Und auch die Download- und Umsatzzahlen sind im Vergleich zu den Vorjahren gestiegen, wie eine Untersuchung des Analyseinstituts AppAnnie ergeben hat. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

60 Prozent der Bewerber wollen Gehaltsangaben in Stellenangeboten

Der Januar ist Hauptsaison für die Jobsuche, doch wie können sich Unternehmen in…

Roboter in der Arbeitswelt: Warum die Mehrheit der Deutschen die High-Tech-Kollegen ablehnt

Groß, orange und hinter einem Schutzzaun - die Vorstellung der Deutschen von Robotern…

Nielsen-Report zum Werbejahr 2018: TV-Werbemarkt erstmals seit 2009 im Minus

Wie sieht die Bilanz des deutschen Werbemarkts im Jahr 2018 aus? Er stagniert…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige