Suche

Werbeanzeige

E-Mail-Intelligence zur Optimierung von Kampagnen

Eine neue Produktsuite von Return Path soll Verantwortlichen für E-Mail-Marketing helfen, ihre Aktivitäten in diesem Kommunikationskanal zu bewerten und zu optimieren. Das Unternehmen Return Path zählt zu den weltweit führenden Anbietern von E-Mail-Intelligence-Lösungen und -Diensten und betont, dass mithilfe des Analyse-Tools die Zustellung an den Posteingang sichergestellt beziehungsweise verbessert werden kann.

Werbeanzeige

Gemeinsam mit The Relevancy Group veröffentlicht Return Path eine Studie zum Thema „E-Mail-Marketing Performance steigern durch aussagekräftige Analysen“. Die Studie, für die mehr als 300 Marketing-Führungskräfte befragt wurden, deutet auf den spezifischen Bedarf an E-Mail-Intelligence hin – einer Kombination aus Daten, Analysen und Erkenntnissen hinsichtlich E-Mail-Kampagnen und insbesondere bezüglich der Interaktion der Empfänger mit den E-Mails. In der Studie wurde außerdem deutlich, dass E-Marketer die Möglichkeit vermissen, den Erfolg ihrer Kampagnen im Vergleich zum Wettbewerb einzustufen. Es habe sich außerdem gezeigt, dass selbst die Messung der eigenen Performance nach dem „Senden“ eine Herausforderung darstellt. Weniger als 60 Prozent der Marketingverantwortlichen verfügen über die notwendigen Analysemöglichkeiten zur Bestimmung der Posteingangsraten für ihre E-Mail-Kampagnen.

Kundenbeziehungen intensivieren

„Im Markt herrscht ein ungeheurer Bedarf an E-Mail-Intelligence; E-Marketer verpassen vielfach die Möglichkeit, den Umsatzbeitrag aus dem E-Mail-Marketing-Kanal zu steigern, da sie keine angemessenen Analyse-Tools und Wettbewerbsinformationen besitzen“, sagt David Daniels, CEO und Co-Founder von The Relevancy Group. Wissen sei tatsächlich Macht und der Zugriff auf intelligente Analyse-Werkzeuge, die die Wirksamkeit von E-Mails aufzeigen, versetze Unternehmen in die Lage, intensivere Beziehungen zu ihren Kunden aufzubauen und letztlich den Umsatz zu steigern.

Die Studie ergab zudem, dass weniger als ein Viertel der Marketingorganisationen (23 Prozent) die Performance der E-Mail-Marketingkampagnen ihrer Mitbewerber analysieren, obwohl eine solche Analyse die Conversion der eigenen Kampagnen um mindestens 25 Prozent erhöhen kann. 65 Prozent der befragten Marketer gaben ferner an, dass für ihr Unternehmen der Zugriff auf relevante E-Mail-Performance-Daten eine Herausforderung darstellt. Nahezu ein Drittel räumte ein, nicht zu wissen, wie man auf entsprechende Daten zugreift. Mehr als die Hälfte der Befragten (55 Prozent) ist nicht in der Lage, irgendeine Form der Zielgruppen-Segmentierung durchzuführen, somit wird an jeden Abonnenten ein und dieselbe Botschaft gesendet. Ein weiteres Ergebnis besagt schließlich, dass ein Drittel der Marketingverantwortlichen keine Kenntnisse über die Posteingangsraten hat.

Rentabilität nachweisen

Als Bestandteil seiner strategischen Weiterentwicklung bringt Return Path eine neue Suite an E-Mail-Intelligence-Lösungen auf den Markt, die sich speziell für die Performance-Optimierung und den Nachweis der Rentabilität von E-Mail-Marketing-Maßnahmen eignen. Sie beinhalten genau die Daten, Analysen und Erkenntnisse, mit deren Hilfe E-Marketer ihre Kampagnen für maximale Ergebnisse optimieren können. Die E-Mail-Intelligence-Suite for Marketers umfasst neben einigen bestehenden Produkten auch den überarbeiteten Inbox Monitor (früher Mailbox Monitor) sowie die neu entwickelten Produkte Inbox Insight und E-Mail Brand Monitor.

Mit Inbox Monitor und Inbox Insight erhalten E-Marketer Zugriff auf Daten aus einem Panel von etwa zwei Millionen tatsächlicher E-Mail-Empfänger und damit Einblicke in Posteingangsraten und Auswertungen zu Kampagnen relevanter Marktteilnehmer. Inbox Insight eröffnet den Zugang zu neuen E-Mail Engagement-Daten bezüglich der eigenen und konkurrierender Kampagnen. Inbox Monitor kombiniert Seed List-Technologie mit den Daten des erwähnten Panels, um die Inbox Placement-Raten (IPR) noch akkurater messen zu können. E-Marketer erhalten einen Einblick in die Zustellung ihrer E-Mails und können auftretende Probleme gesondert für einzelne Internet Service Provider adressieren.

Panel-Daten beziehen sich vorerst auf die USA

Aktuell umfassen die Panel-Daten ausschließlich E-Mail-Kampagnen, die an Adressaten in den USA versendet wurden. Return Path plant jedoch, dies auf alle Zielmärkte weltweit auszudehnen, sobald die für intelligente Analysen nötige kritische Datenmasse pro Land erreicht wurde. Weiterhin bringt Return Path mit E-Mail Brand Monitor ein Produkt auf den Markt, das jeden Domain-Missbrauch einer Marke aufdecken kann. Das Produkt analysiert alle im Namen des Unternehmens versendeten E-Mail-Ströme, um betrügerische E-Mails und Domain Spoofing aufzuspüren und das Marketing beim Schutz des Brands zu schützen und so das Vertrauen der Kunden in den E-Mail-Kanal zu bewahren.

Kommunikation

Terror in Barcelona: So trauern Sportler, Politiker und Prominente im Social Web

Die Welt blickt nach dem Terroranschlag von Barcelona in die katalanische Hauptstadt. Ein Lieferwagen war am Nachmittag auf der Flaniermeile Las Ramblas in die Menschenmenge gerast – 12 Menschen kamen dabei ums Leben, mindestens 80 sind verletzt. In den sozialen Medien bekundeten zahlreiche Prominente und Politiker rund um die Welt ihre Anteilnahme. Vor allem Fußballer drückten ihre Solidarisierung mit der Stadt des vierfachen Champions League-Siegers in zahlreichen Tweets aus. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

„Air Berlin wächst wieder“: Die Katastrophenkommunikation der Airline vor der Pleite

Air Berlin in der Krise: Die verlustreiche Gesellschaft musste diese Woche Insolvenz anmelden,…

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

Werbeanzeige

Werbeanzeige