Suche

Werbeanzeige

E-Mail als Umsatztreiber im Weihnachtsgeschäft

In einer aktuellen Umfrage untersuchte das Unternehmen Ecircle die Rolle von E-Mail-Marketing im Weihnachtsgeschäft. Die Ergebnisse der Ad-hoc-Befragung zeigen, dass die E-Mail ein wichtiger Umsatztreiber in den Wochen vor dem Fest ist. Gefragt nach dem derzeit wichtigsten Online-Kanal, landet die E-Mail auf dem ersten Platz vor Suchmaschinen-Marketing, Affiliate Marketing, Display und Social Media Aktivitäten.

Werbeanzeige

Die umsatzstärkste Zeit hat für viele E-Commerce-Treibende begonnen. Denn häufig suchen und kaufen Verbraucher ihre Geschenke vornehmlich im Internet. Um die Kunden im Netz zu erreichen, ist die E-Mail für Online-Marketer der wichtigste Kommunikationskanal. Ecircle befragte 121 Marketing-Entscheider aus führenden deutschen Unternehmen zur Relevanz von E-Mail-Marketing im saisonalen Weihnachtsgeschäft 2012.

Versandfrequenz steigt signifikant

Einigkeit herrschte bei den Befragten darüber, dass die E-Mail-Spendings im Weihnachtsgeschäft generell deutlich angehoben werden. 97 Prozent der Marketing-Spezialisten glauben an eine signifikante Steigerung der Ausgaben für E-Mail-Marketing im Gesamtmarkt. Dabei rechnet knapp die Hälfte mit einer Zunahme der Ausgaben von mehr als zehn Prozent, ein Viertel ist sogar von einer 20-prozentigen Erhöhung überzeugt. Für ihr eigenes Unternehmen wollen fast 60 Prozent der Befragten die E-Mail-Versandfrequenz im Advent aufstocken, um die Abverkäufe via E-Mail durch spezielle Kampagnen zu unterstützen. Zwei Drittel davon werden das Versandvolumen im Weihnachtsgeschäft um bis zu 20 Prozent ausbauen.

Umsatzsteigerung erwartet

Die Mehrheit der Marketing-Entscheider (76 Prozent) glaubt an die E-Mail als direkten Umsatztreiber im Weihnachtsgeschäft. Knapp zwölf Prozent sind sogar davon überzeugt, dass die E-Mail die Abverkäufe zu Weihnachten um bis zu 30 Prozent ankurbelt. Etwa die Hälfte (43 Prozent) rechnet mit einer Umsatzsteigerung von bis zu zehn Prozent durch die saisonalen E-Mail-Aktivitäten. „Die Ergebnisse bestätigen, dass E-Mail-Kampagnen in der umsatzstärksten Zeit des Jahres im E-Commerce unabdinglich sind“, erklärt Volker Wiewer, CEO Ecircle und Vice President Aprimo EMEA. Wer jetzt den Verbraucher erreichen möchte, sollte verstärkt auf Newsletter setzen.

Kommunikation

Kundendatenmanagement: Je verwöhnter Ihre Kunden, desto besser muss Ihre IT sein

Chatbots, personalisierte Ansprache oder Same-Day-Delivery - mithilfe künstlicher Intelligenz und Machine Learning können Unternehmen Marketingkampagnen, Kundenservice oder Logistikrouten optimieren und ihr Kundendatenmanagement fit für die Zukunft machen. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Wechsel des DFB-Sponsoringpartners: Warum Volkswagen noch nicht zum DFB passt

Nach 45 Jahren Partnerschaft zwischen dem Deutschen Fußballbund und Mercedes-Benz und fünf gewonnenen…

Facebook bringt Kleinanzeigen-Plattform Marketplace nach Deutschland

Facebook wird auch in Deutschland ein Stück mehr zum Konkurrenten für Ebay und…

„Adidas erfindet das Marketing neu und macht alles falsch“: Thomas Koch übt Kritik an der Metropolen-Strategie

Adidas setzt im Marketing auf Metropolen und will in sechs Großstädten weltweit Sport-Communitys…

Werbeanzeige

Werbeanzeige