Suche

Anzeige

Douglas bietet Kunden den besten Service

„Douglas ist dufte“ lautet das Resultat einer neuen Studie von TÜV Saar Netresearch, in der die Verbraucherfreundlichkeit deutscher Parfümerien in drei Bewertungskategorien im Fokus steht. In der ungestützten Konsumentenbefragung schneidet die Parfümeriekette Douglas sowohl bei der Kundenzufriedenheit als auch beim Service am besten ab. Dem Pflanzen-Kosmetik-Anbieter Yves Rocher wiederum wird von den Kunden das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bescheinigt.

Anzeige

Die Lifestylemarke Douglas, die die gesamte Palette an Pflege- und Beautyartikeln bietet, punktet vor allem durch die große Auswahl und erhält von seinen Kunden eine Wertung von 1,87 (Schulnotensystem). Die Spezialanbieter Yves Rocher (1,92) und The Body Shop (1,94) genießen zwar durchaus hohe Akzeptanz bei den Verbrauchern, haben jedoch in Sachen Service gegenüber dem Mitbewerber Douglas eindeutig das Nachsehen. „Das ist ein entscheidender Faktor. Ein Riesensortiment kann Verbraucher auch schnell verwirren. Nur wenn die Beratung stimmt, wird die umfassende Auswahl vom Verbraucher honoriert“, sagt Karsten Düh von TÜV Saar Netresearch. Europas größte Parfümeriekette bekommt in der Kategorie Servicezufriedenheit mit 1,77 die Bestnote der gesamten Studie, liegt damit deutlich vor Ives Rocher (1,94) und The Body Shop (1,97).

Die Kundenzufriedenheit insgesamt hätte für Douglas jedoch noch besser ausfallen können, würden die Kunden beim Preis-Leistungs-Verhältnis mit einer Wertung von 2,19 nicht durchaus Nachholbedarf sehen: Hier liegt der Konkurrent Yves Rochert mit einer Note von 2,06 deutlich vorne. In der Verbraucherbefragung von TÜV Saar Netresearch, die auf Kundenbewertungen aus dem Zeitraum von März bis September 2011 basiert, werden bundesweit insgesamt fünf Unternehmen aus der Parfümeriebranche mit Filialgeschäften erfasst. „Drogerien haben wir dabei bewusst außen vor gelassen, weil sie den Beauty- und Lifestylebereich nur partiell abdecken und die Aussagekraft deshalb sehr begrenzt ist“, erklärt Düh. Sein Unternehmen werde dm, Rossmann & Co. aber in Kürze mit einer eigenständigen Verbraucherstudie näher unter die Lupe nehmen.

www.tuev-netresearch.de

Kommunikation

EU-Verbraucherschutz: Airbnb lenkt ein und beseitigt gesetzeswidrige Konditionen

Der US-Zimmervermittler Airbnb hat nach Angaben der EU-Kommission im Streit um unzulässige Geschäftsbedingungen eingelenkt. Das Unternehmen habe sich bereit erklärt, seine Geschäftsbedingungen entsprechend zu ändern und die Preisdarstellung zu verbessern. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige