Werbeanzeige

Advertorial

Dmexco-Apps mit neuer Conference-Übersicht und erweiterten Service-Funktionen

Die Widjet GmbH, Spezialist digitales Design, konzeptioniert, gestaltet und implementiert das vierte Jahr in Folge mit den Dmexco-Apps eine individuelle Lösung, die auf die Bedürfnisse der Aussteller und Fachbesucher der Dmexco zugeschnitten ist. Teil der Innovation sind die Info-Displays, die dabei helfen sollen, die dmexco Conference noch besser zu erschließen.

Werbeanzeige

Das moderne, reduzierte Design der Apps sorgt für eine verbesserte Interaktion. Die neue Conference-Übersicht zeigt auf einen Blick das vollständige Programm der fünf Dmexco Conference-Formate in zeitlicher Reihenfolge an: Conference Hall, Debate Hall, Seminars, Work Labs sowie der Speakers‘ Corner. Die persönlichen Favoriten kann der Nutzer mit einem Touch in myPlan speichern und verpasst so garantiert kein Highlight mehr.

Verbesserte Sichtbarkeit der Messe-Inhalte

Im Rahmen der diesjährigen Maßnahmen soll die Dmexco Conference mit ihren vielfältigen Inhalten für die Fachbesucher aus aller Welt noch besser sichtbar gemacht werden. Auf der Dmexco werden erstmal Info-Displays aufgestellt, die auf aktuelle Termine hinweisen. Die Ambient Innovation GmbH hat als Technologiepartner diesen Service mit der eigenen Entwicklung der Ambient MediaSuite möglich gemacht. „Unser Ziel ist seit vier Jahren die Dmexco-App zum Nutzen der User immer wieder neu den Bedürfnissen anzupassen. Die diesjährige Version ermöglicht dem Nutzer umfangreiche Inhalte mit hoher Bedienungsfreundlichkeit zu erschließen und in Verbindung mit den neuen Info-Displays als Teil eines ganzheitlichen Messeerlebnisses wahrzunehmen,“ erläutert Alexander Hachmann, CEO der widjet GmbH.

Erweiterte Service-Funktionen

Wie jedes Jahr bieten die Dmexco-Apps darüber hinaus Service rund um die Messe: Eine nochmals verfeinerte Map-Funktionalität mit Überblick über die erstmals drei Messehallen, ein so weitreichendes Ausstellerverzeichnis, dass als Branchenbuch der digitalen Wirtschaft fungieren könnte und ein Überblick über das „Who is Who“ der Speaker. Die Dmexco-App hilft dabei seinen Terminplan individuell zusammen zu stellen und sich durch die hinterlegten Kontaktdaten direkt zu vernetzen. Besonders praktisch ist das Networking-Tool: Nutzer der App können neue Kontakte direkt in die App und das mobile Gerät einlesen sowie ihre digitale Visitenkarte weitergeben. Die Funktionalität für
das Scannen des QR-Codes ist bereits in der App enthalten.

Frank Schneider, Director Marketing, Sales & Operations Dmexco: „Die Dmexco-Apps fügen sich nahtlos in unser diesjähriges Motto „Turning Visions into Reality“ ein. In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Widjet machen wir Digitalität konkret erlebbar und zeigen so am praktischen Beispiel, wie sehr hilfreiche digitale Tools bereits in unserem Messealltag etabliert sind.“

Infos zu den Dmexco Pre-Events abrufbar

Connecting the digital landscape ist auch der Anspruch einer weiteren Neuigkeit rund um die App. Zukünftig beinhaltet die App alle Informationen rund um die Dmexco Pre-Events: Die Dmexco Night Talks und Dmexco Satellites. Dies ist nur der erste Schritt, um die App
als Begleiter durch das digitale Jahr neu aufzustellen. Für Interessierte an digitalem Marketing gilt es ab sofort die App auch nach dem Ende der dmexo 2013 am 19. September auf der Startseite ihres Smartphones zu behalten.

Die Dmexco-Apps sind ab Anfang September verfügbar im AppStore sowie bei Google Play und stehen zudem unter www.widjet.de/dmexco zum Download bereit. (de/Widjet GmbH)

(Foto: Widjet GmbH)

Kommunikation

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen. Lidl verklebt sich bei einem Werbeplakat und macht aus der Not eine Tugend. Und der Modekonzern Gucci versucht sich an Falten und Klasse statt an Photoshop und Masse mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die AGF führt im Januar (endlich) gemeinsame TV-und-Streaming-Reichweiten ein

Nach jahrelanger Vorarbeit ist es im Januar so weit: Erstmals werden in Deutschland…

Sparkurs bei Air Berlin, Lidl versteht Spaß und Gucci geht neue Wege

Von Air Berlin steckt in den roten Zahlen, jetzt will der Konzern schrumpfen.…

Editorial zur absatzwirtschaft 10/2016: Visionen brauchen Egos und Bedürfnisse

Donald Trump ist unbestritten ein Phänomen. In Sachen Eigenvermarktung macht dem US-Präsidentschaftskandidaten keiner etwas…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige