Suche

Anzeige

Disney will 2002 Gewinne im Online-Geschäft machen

Das drastische Zurückschrauben der Internetaktivitäten im vergangenen Jahr wird es dem Disney-Konzern ermöglichen, im Jahr 2002 die Gewinnzone im Online-Bereich zu erreichen. Das teilte Disney-Chef Michael Eisner im traditionellen Neujahrsbrief den Aktionären mit, berichtet der "Media Guardian". http://media.guardian.co.uk heute, Freitag.

Anzeige

Eisner erwartet Gewinne im Online-Geschäft, wo bisher Verluste in Millionenhöhe geschrieben wurden, bereits im Herbst. Der Disney-Konzern musste in der Vergangenheit im Internet-Geschäft hohe Lehrgelder zahlen. Der Versuch, das eigenes Internetportal go.com aufzubauen, scheiterte und bescherte dem Medienunternehmen Millionenverluste.

Die schlechte Wirtschaftslage führte bei dem Medienunternehmen 2001 zu einem Abbau von über 4.000 Arbeitsplätzen, etwa drei Prozent der Disney-Belegschaft. Im vergangenen Jahr wurde das verlustbringende Portal geschlossen und die Internetaktivitäten deutlich zurückgenommen. Online-Redaktionen wurden in traditionelle Geschäftsfelder integriert, Ausgaben und Investitionen im Internet-Bereich gekürzt. Die Redimensionierung des Web-Geschäfts dürfte 2002 erste Früchte tragen. „Wir haben unsere Internetaktivitäten auf die Kernbereiche zurückgeschraubt und rechnen damit, am Ende dieses Geschäftsjahres profitabel zu sein“, zitiert der „Media Guardian“ Eisner.

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Streamingdienst Soundcloud führt Ranking der 25 erfolgreichsten Apps an

Wer sind die erfolgreichsten Apps in Deutschland? Dies hat nun der Fachdienst mobilbranche.de…

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige