Suche

Anzeige

Digitale Markteinführung des Polo GTI auf Facebook

Volkswagen stellt seinen Kunden in Europa den Polo GTI ausschließlich in dem sozialen Netzwerk „Facebook“ vor. Mit dem Slogan „Fast Lane – Driven by Fun” werden Nutzer des Portals auf das neue sportliche Auto aufmerksam gemacht. Ziel der digitalen Markteinführung ist es nach Angaben von Luca de Meo, dem Marketingleiter des Volkswagen Konzerns, junge Menschen in aller Welt für die Produkte dieser Marke zu begeistern.

Anzeige

Die neue Kampagne von Volkswagen sei keine klassische Autowerbung. Sie nutze vielmehr die vielfältigen Möglichkeiten sozialer Netzwerke, um bei jungen Autofahrern Aufmerksamkeit für den Polo GTI zu erzielen. Zum Start des englischsprachigen Facebook-Profils wurden drei Videos produziert, in denen es auf sympathische Art um eine Beschleunigung des Alltags geht. Das Fahrzeug selbst ist nicht zu sehen. Gezeigt werden statt dessen eine Riesenrutsche im U-Bahn-Aufgang, ein besonders wendiger Supermarkt-Einkaufswagen mit Skateboard und ein Fahrstuhl, der wie eine startende Rakete klingt. Die Filme sollen Freude an Geschwindigkeit vermitteln, ohne zum zu schnellen Fahren auf der Straße zu animieren.

Die „Fast Lane“ ergänzt Volkswagen in seinem neuen Facebook-Profil durch eine „Fast Wall“. Hier wird den Nachrichten der besten Freunde Vorrang gewährt. Weiterhin motiviert ein Gewinnspiel die Nutzer, kreativ zu werden und ihre eigenen „Fast Lane“-Beiträge einzureichen. Das Facebook-Profil von Volkswagen enthält ebenfalls die wichtigsten Produktinformationen zum neuen Polo GTI sowie Links zu anderen weltweiten Facebook-Aktivitäten der Marke Volkswagen.

www.volkswagen.de

www.facebook.com/volkswagen

Kommunikation

Lebensgroße Fußballspieler und Drehbücher vom Robo-Journalisten: Vier Beispiele rund um das Thema KI

Nicht nur für private Nutzer ist die smarte Technik ein gern gesehener Helfer: Auch die Medienbranche arbeitet an Methoden, das künstliche Gehirn für innovative Ideen zu nutzen. So lassen erste Medien bereits journalistische Artikel voll automatisiert verfassen. Dies ist nur der Anfang des Artificial Storytellings. Vier Cases, die von nextMedia.Hamburg und der Hamburg Media School identifiziert wurden, beweisen dies. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Fast Fashion – Modefirmen werdet lauter und schneller!

Kaufen, tragen, weg damit – die Deutschen kaufen immer mehr günstige Kleidung und…

Weg von der Billig-Mentalität: Kommt jetzt wirklich die Wende?

Während E-Commerce-Shops und Handelsketten zur Schnäppchenjagd beim Black Friday blasen, stellen Marktforscher eine…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige