Suche

Anzeige

Digital wächst 2015 im US-Werbemarkt am schnellsten

© Fotolia 2015

Die US-Werbespendings werden dieses Jahr ein Volumen von fast 187 Milliarden Dollar erreichen. 52,8 Milliarden Dollar sollen in die digitalen Werbekanäle fließen. Dies geht aus der aktuellen Prognose des amerikanischen Marktforschers Strategy Analytics hervor. Damit steigt das digitale Werbevolumen und steht in Konkurrenz zur klassischen Werbung.

Anzeige

Der Digitalbereich liegt mit 78,8 Milliarden Dollar (42 Prozent Marktanteil) zwar noch deutlich hinter TV, doch ist die Wachstumsrate mit 13 Prozent in diesem Jahr die höchste aller Kategorien. Insgesamt wird der Werbemarkt um 3,2 Prozent ansteigen.

2change in US ad spend by media type

 

Bis 2018 wird der Anteil der TV- Werbeeinnahmen um 40 Prozent zurückgehen, während digital weiterhin wachsen wird. Innerhalb des Digitalbereichs wird Werbung in sozialen Medien überproportional wachsen: Plus 31 Prozent, gefolgt von Video (+29%) und Mobile (+20%).

Share of US Ad spend

 

 

Kommunikation

Apple- gegen Android-Nutzer: So sehr turnen alte Smartphones Frauen ab

So geht es tatsächlich zu auf dem Dating-Markt im Jahr 2018: Besitzt man ein altes Smartphone, kann es sein, dass die Frau nie wieder anruft. Das Smartphone hat einen maßgeblichen Anteil an der Begehrlichkeit bei der Partnerwahl. Das will das Tech-Wiederverkaufsportal Decluttr in einer Studie herausgefunden haben: So hätten iPhone-Besitzer die besseren Aussichten, einen Partner zu finden als Android-Nutzer. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Grundbausteine des Marketings: Mehr Kritik wagen!

Frage an Radio Eriwan: „Wäre Kritik am Marketing.“ Antwort: „Ja, aber es wäre…

Amazon hat am Prime Day 2018 mehr als 100 Millionen Produkte verkauft

Prime Day bedeutet 36 Stunden bei Amazon shoppen. Anfang der Woche war es…

Nach Zuckerbergs Holocaust-Fauxpas: Facebook beseitigt Fehlinformationen, die zu Gewalt führen

Facebook wird bereits mit mehr als 600 Milliarden Dollar bewertet, doch Konzernchef Mark…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige