Suche

Werbeanzeige

Die Zeitschriftenreichweiten bleiben eindeutig stabil

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma) veröffentlicht heute die Reichweiten der ma 2009 Pressemedien I. Insgesamt berichtet das Gremium von einer "extrem stabilen" Zeitschriftennutzung. Die Gesamtreichweite der erfassten Titel steige sogar minimal an, obwohl die Anzahl der ausgewiesenen Produkte von 170 auf 164 gesunken sei.

Werbeanzeige

Von den 164 in der ma 2009 Pressemedien I ausgewiesenen Zeitschriften haben 75 Titel an Reichweite gewonnen, 21 verzeichnen stabile Reich­weiten und 67 Titel verlieren. Ein Titel, „Vanity Fair“, ist neu aufgenommen. „Zeitschriften werden unverändert stark gelesen“, konstatiert Michael Walter, Vorstand Zeitschriften der ag.ma. Die Kaufzurückhaltung, die sich bei den Gesamtauflagen zeige, schlage sich nicht auf die Reichweiten nieder.

Als Grund nennt Walter, dass Leser in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gelegentlich auf den Kauf einzelner Ausgaben verzichten, dafür aber häufiger Zeitschriften von einem Nutzer zum anderen weiterreichen. Große Konstanz zeigt die Erhebung auch bei der Reichweitenentwicklung der einzelnen Zeitschriftengattungen. Im Vergleich zur ma 2008 Pressemedien II verzeichnen die Sportzeitschriften (Index: 111) in der aktuellen ma die stärksten Zuwächse.

In den Segmenten, die signifikant an Reichweite verlieren – Musik- und Jugend­zeitschriften, Lifestyle/Stadtmagazine/Erotik, Wissenschaft/Technik/Kultur, Unter­haltungs-Elektronik/Computerzeitschriften sowie Wirtschaftspresse – erklärt die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse viele Verluste dadurch, dass die Studie in diesen Bereichen weniger Titel ausweise als die ma 2008 Pressemedien II.

www.agma-mmc.de

Digital

Debatte um Digital-Dominanz: Sollten Amazon, Google und Facebook aufgespalten werden?

Es ist ohne jede Frage die Dekade der digitalen Champions: Die Internet-Platzhirsche Google, Amazon und Facebook beherrschen zusammen mit den beiden Tech-Pionieren Apple und Microsoft die Börsen- und Wirtschaftswelt seit Jahren. Doch die Machtkonzentration führt inzwischen zu Problemen für Wirtschaft und Gesellschaft. Marketing-Professor Scott Galloway eröffnet daher die Debatte über eine Aufspaltung der De-facto-Monopolisten.  mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Lufthansa verspottet den FC Bayern auf Twitter, nachdem der deutsche Rekordmeister künftig für Qatar Airways wirbt

Adidas, die Allianz, Audi, die Deutsche Telekom, Lufthansa, Siemens, SAP: Die Werbepartner des…

Editorial zur Jubiläumsausgabe der absatzwirtschaft 03/2018: Halten Sie durch!

Sich nicht ablenken zu lassen und eine Sache erfolgreich zu Ende zu führen,…

Von Philips über die FDP bis hin zur Elbphilharmonie: Das sind die Finalisten des Marken-Award 2018

Die Jury des Marken-Awards 2018 kam zusammen, um die Bewerber zu begutachten und…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige