Suche

Werbeanzeige

Die Verbraucher warten auf positive Signale

Nach mehreren Monaten getrübter Konsumlaune soll sich die Stimmung der Deutschen im August erstmals seit April dieses Jahres gebessert haben. Die Konsumklimaforscher der GfK teilen mit, dass sich die Indikatoren, die die Verbraucherstimmung erfassen, gegenüber dem Vormonat durchweg positiv entwickeln. Sie prognostizieren nach revidiert 3,2 Punkten im Vormonat für September einen Wert von 3,4 Punkten.

Werbeanzeige

Insgesamt registrieren die Marktforscher in den neuen Bundesländern eine erheblich schlechtere Stimmung als in den alten. Während sich jüngere, noch im Studium und in der Ausbildung befindliche sowie wirtschaftlich besser gestellte Bürger überwiegend positiv äußern, geben sich andere ausgesprochen pessimistisch. Die Entwicklung lege den Schluss nahe, dass die für September anberaumte Bundestagswahl sich positiv auf die Stimmung der Verbraucher auswirke. Das bedeute jedoch keineswegs, dass sich das Konsumklima damit auch langfristig ändere.

Angesichts der hohen, wahrscheinlich weiter steigenden Ölpreise und der Tatsache, dass die Neigung zu größeren Anschaffungen vermutlich in erster Linie aus vorgezogenen Kaufentscheidungen resultiert, die sich durch erwartete Preissteigerungen erklären, sei nicht abzusehen, ob die positive Entwicklung bereits eine grundlegende Trendwende anzeige. Die Aussichten, dass es mit dem privaten Konsum aufwärts geht, hänge in starkem Maß davon ab, wie die Erhöhung der Energiepreise und der Verbrauchssteuern das Budget der Bürger belasten.

Für eine grundlegende Trendwende im Verbraucherverhalten bedürfe es der nachhaltigen Verbesserung der konjunkturellen Entwicklung. Alles spräche dafür, dass sich die Bürger in dieser Hinsicht positive Signale herbeiwünschen und inzwischen mehr als bereit sind, sie mit einer kräftigen Nachfrage nach Konsumgütern zu verstärken.

www.gfk.de

Kommunikation

Hype um BVG-Sneaker: adidas-Treter bei Ebay schon vor Verkaufsstart für 8.147,97 Euro im Angebot

Die Macher von Jung von Matt dürften zufrieden sein. Diese Werbeaktion mobilisierte die Medien und die Konsumenten gleichermaßen. Seit dem heutigen Dienstag ist der Adidas Sneaker EQT-Support 93/Berlin, der gleichzeitig als BVG-Jahreskarte funktioniert, im Handel. Seit dem Wochenende bereits kampieren Fans vor den zwei Verkaufsläden in der Hauptstadt und vor dem Verkaufsstart wird der Turnschuh bei Ebay für über 8.000 Euro angeboten. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Roboter Somnox hilft beim schlafen… und er atmet

Der SPIEGEL titelte jüngst: „Dumm wie ein Sieb“ und tatsächlich sind Roboter heute…

Was tun, um den Leser auf der eigenen Seite zu halten? So schaffen Sie visuelle Leckerbissen für Ihre Marke

Wie schafft man es Inhalten ein spannendes Lesevergnügen einzuhauchen und auf einfache, kreative…

Detroit Motor Show 2018: Der Bedeutungsverlust von Detroit ist größer als bei anderen Automessen

Vom 13. bis zum 28. Januar startet in Detroit das Autojahr 2018 mit…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige