Suche

Werbeanzeige

Die Veränderungen in der chinesischen Markengestaltung: best brands China würdigt Spitzenleistungen

Am 1. Dezember wurden die Gewinner des chinesischen Markenrankings „best brands China 2016“ verkündet und ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Hotel „The Waterhouse at South Bund“ in Shanghai statt. 300 Vertreter aus allen Branchen, zahlreicher Marken und Agenturen sowie der Presse nahmen an der Gala teil und feierten unter dem Motto „Next China“ gemeinsam mit den Gewinnern.

Werbeanzeige

Bei der Preisverleihung im Hotel „The Waterhouse at South Bund“ wurden die diesjährigen Gewinner in den vier best brands Kategorien bekannt gegeben. Hochrangige Redner der Unternehmen Tencent (Jeff Kwek), DiDi (Shu Sun) und Youthology (Kevin Lee) bereicherten die Veranstaltung mit Einblicken in das Marketing erfolgreicher Marken im „neuen China“.

„Diese Auszeichnung reflektiert die Veränderungen in der chinesischen Markengestaltung und Kommunikation. China ist von einem der westlichen Wirtschaft nacheifernden Land zu einem Vorreiter der Branding-Industrie avanciert. Unsere diesjährigen Preisträger symbolisieren diesen Trend und spielen alle eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der neuen chinesischen Wirtschaft“, erklärt Marc Finsterlin, Managing Partner bei Serviceplan China.

Und dies sind die Gewinner der jeweiligen Kategorien:

– Beste innovative Marke # Gewinner: Airbnb

– Beste emotional bindende Marke # Gewinner: BMW

– Beste Marke der digitalen Wirtschaft # Gewinner: Wechat

– Beste Marke Unterhaltungselektronik # Gewinner: Huawei

Die best brands China Awards werden von der Serviceplan Gruppe, der größten unabhängigen Kommunikationsagentur Europas, in Zusammenarbeit mit GfK, einem der renommiertesten internationalen Marktforschungsunternehmen, verliehen. In diesem Jahr schloss sich CE China, eine von den Veranstaltern der IFA organisierte internationale Handelsmesse für Unterhaltungselektronik, als neuer Marketingpartner diesem Team an.

Das Motto der diesjährigen best brands Gala lautet „Next China“

Mit dem Motto sollen die Mentalitätsänderung der chinesischen Verbraucher sowie neue Trends, Entwicklungen und Innovationen beleuchtet werden. In ganz China weicht technologischer Fortschritt immer mehr einer raschen Globalisierung, die nicht nur zu mehr Aufgeschlossenheit führt, sondern auch eine Veränderung des chinesischen Verbrauchers zu einem der sich am schnellsten anpassenden und seit neuestem auch anspruchsvollsten Verbrauchern der Welt bewirkt.

„Die Gewinner der best brands Awards 2016 haben uns mit ihrer großartigen Markenarbeit in China sehr beeindruckt“, so Marc Finsterlin von Serviceplan. In allen Kategorien wurden führende Marken mit herausragender Markenpräsenz ausgezeichnet. Die Gewinner verstehen die Wünsche der Verbraucher im neuen China ganz genau. Sie erzählen eine einzigartige Geschichte und greifen auf eine intelligente Kombination verschiedener Kommunikationsmaßnahmen zurück, mit denen es ihnen gelingt, sich von der Konkurrenz abzuheben.

Die Marketingpreise wurden 2014 erstmals in China verliehen

best brands China ist das erste Markenranking des Landes, dem eine gesamtheitliche und ausschließliche Betrachtung der Meinungen von Verbrauchern zugrunde liegt, deren Beurteilung auf den Dimensionen Emotionalität und Verhalten basiert. Dies führt zu transparenten und objektiven Ergebnissen. Für die diesjährigen Awards entwickelte GfK eine Umfrage auf Grundlage eines wissenschaftlich entwickelten und strukturierten Fragebogens, um realitätsnahe Erkenntnisse darüber zu erlangen, wie Verbraucher denken und fühlen. Es wurde eine repräsentative Gruppe von 2.400 Menschen befragt.

Kommunikation

Konsumentinnen 40plus: Das trügerische Bild der ewigen Prinzessin

Frauen treffen 80 Prozent aller Kaufentscheidungen. Doch das gängige Frauenbild der unbeschwerten Shopping-Queen trügt - die meisten Frauen der Generation 40plus sehen ihr Leben weit weniger glamourös. Das zeigt eine Studie des psychologischen Forschungsinstituts september aus Köln. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Die Verpackung wird digital, bunt und unperfekt

Marketer bekommen ein schönes neues Spielfeld: Verpackungen – übrigens als Markenträger oft immer…

Wechsel im Vorstand der BMW AG: Pieter Nota übernimmt Ressort Vertrieb und Marke

Zum 1. Januar 2018 wird Pieter Nota neu in den Vorstand der BMW…

Qualcomm gegen Apple: Chip-Hersteller will iPhone-Verkäufe in Deutschland stoppen

Es geht um Technik im aktuellen iPhone: Der Chip-Konzern Qualcomm klagt vor deutschen…

Werbeanzeige

Werbeanzeige