Suche

Anzeige

Die Unterschiede werden größer

Marketeers können 2005 pro Person durchschnittlich mit einer Kaufkraft von 17 500 Euro rechnen.

Anzeige

Gegenüber 2004 bedeutet dies ein nominales Plus von gut 2 Prozent. Angesichts eines Preisanstiegs von voraussichtlich 1,6 Prozent dürfte den Deutschen unter dem Strich ein reales Wachstum von einem halben Prozent bleiben. Dies berichtet das auf Kaufkraft- und Regionaldaten spezialisierte Institut MB-Research.

Das Nürnberger Institut zeigt in seiner neuen Studie die unterschiedliche Kaufkraft der Bevölkerung 2004 sowie die zu erwartenden Veränderungen in 2005. Danach werden sich die 2005 entstehenden Be- und Entlastungen auf die Bundesbürger und Regionen ungleich auswirken. Die Löhne und Gehälter werden in 2005 angesichts des anhaltenden Kostendrucks in den Unternehmen weiterhin nur leicht, Gewinn- und Vermögenseinkommen dagegen stärker zunehmen.

Zu den Gewinnern unter den 439 Stadt- und Landkreisen in Deutschland zählen vor allem Landkreise mit einem hohen Anteil an Beziehern höherer Einkommen. So wird die Einkommenssteuerreform in München und Umgebung einen Kaufkraftzuwachs von nahezu einer halben Milliarde Euro erwirken. Als Kaufkraftindikator gilt das verfügbare Nettoeinkommen, einschließlich der Renten und anderer Transferleistungen.

www.mb-research.de

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Digitales Kundenerlebnis: Fünf Best Practices für die Kundenkommunikation der nächsten Generation

Im Zeitalter der Digitalisierung werden traditionelle, papierbasierte Dokumente immer unwichtiger. Unternehmen sollten sich…

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Wie die E-Patientenakte endlich den Arztbrief und das gute alte Faxgerät ablösen soll

Erhält nun auch die Digitalisierung Einzug bei Krankenkassen, Ärzten und Krankenhäusern? Zumindest haben…

Aufgepasst, hier springt der humanoide Roboter Atlas von Boston Dynamics und zeigt sein athletisches Können

Ist es aufregend, spannend oder eher doch beängstigend? Der Roboter Atlas der Firma…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige