Suche

Anzeige

Die Traditionsmarke Skoda

Knisternde Spannung und der Flair einer Oskar-Verleihung lag in der Luft, als Fred Schuld, Verlagsleiter der Verlagsgruppe Handelsblatt, und absatzwirtschaft-Chefredaktuer Christoph Berdi die Auszeichungen vergaben. Hier bekommt Marketingleiter SkodaAuto, Alfred E. Rieck (im Foto rechts) die Auszeichnung für den besten Marken-Relaunch von Verlagsleiter Fred Schuld.

Anzeige

Zur Begründung heißt es unter anderem in der Laudatio:
„Die Wiedergeburt einer vergessenen Marke“ überschrieb Skoda Auto die Bewerbung um den Marken-Award 2001. Und in der Tat: Wer hätte dem Unternehmen Anfang der 90er Jahre zugetraut, in Konkurrenz zu den etablierten europäischen und fernöstlichen Herstellern zu treten?

Spätestens mit dem Erscheinen des Modells Octavia 1997 wurde deutlich: das Potenzial ist da. Für den Wandel von einer tschechischen Billigmarke zur europäischen Wertmarke erhielt das VW-Tochter-unternehmen Skoda den Preis in der Kategorie „Bester Marken-Relaunch“. Der Relaunch der Unternehmensmarke Skoda ist dabei eng verbunden mit der Mehrmarken-Strategie der Volkswagen AG, die 1991 ein Joint-Venture mit Skoda einging und 2000 das Unternehmen komplett übernahm.

Die Investition in Fertigung und Produktqualität bildete die Grundlage für die Transformation der Marke. Die Ausweitung der Angebotspalette, die Optimierung des Händlernetzes und die Schaffung eines echten Brand-Image sind die nächsten Schritte.

Kommunikation

Craig Silverman von BuzzFeed eröffnet Programmatic-Advertising-Konferenz d3con mit Reizthema Ad-Fraud

Programmatic ist als „Betriebssystem“ in der werbetreibenden Industrie angekommen. Das zeigt nicht zuletzt das Alltime-High an renommierten Marken­unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die sich dieses Jahr inhaltlich an der d3con beteiligen. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Galaxy Fold: Wie Marketing-Weltmeister Samsung das Smartphone neu erfinden will

Die Katze ist aus dem Sack: Samsung bringt tatsächlich als erster der Tech-Giganten…

Pädophilie-Vorwürfe: McDonald’s, Nestlé und Co. stoppen Werbung bei YouTube

Zahlreiche große Unternehmen, darunter Disney, Nestle und „Fortnite“-Entwickler Epic Games haben mitgeteilt, vorerst…

„Trend geht zum Experience-Marketing“: Warum Adidas, Lego und Aperitif Lillet als beste Marken gelten

Bei dem Marken-Ranking gewinnen in diesem Jahr Unternehmen, die konsequent auf Erlebnis setzen,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige