Suche

Werbeanzeige

Die Imagedimension entscheidet über den Erfolg des Sponsoring

Die Fußball-WM/EM (56 Prozent), Länderspiele der Nationalelf (46 Prozent), die Olympischen Sommerspiele (38 Prozent) sowie die Bundesliga/DFB-Pokal (36 Prozent) sind die beliebtesten Sportveranstaltungen in Deutschland. Die Kommunikationsagentur Mediaedge:cia legt eine Studie zum Thema Fußball und Sportsponsoring vor.

Werbeanzeige

Die für die Studie befragten Fußballinteressierten ab 14 Jahre nennen spontan am häufigsten die Bundesligavereine Bayern München (80 Prozent), Werder Bremen (52 Prozent), FC Schalke 04 (50 Prozent), Borussia Dortmund (45 Prozent), Hamburger SV (42 Prozent) und der VfB Stuttgart (40 Prozent). Mediaedge:cia ermittelt für diese Bundesligavereine zugleich die deutlichsten Imageprofile. Der Verein mit dem markantesten Profil ist Bayern München. Bei den Negativitems arrogant (63 Prozent), unsympathisch (24 Prozent), unbeliebt (20 Prozent) und unfair (15 Prozent) messen die Experten in diesem Club die jeweils höchste Zustimmung.

Gleiches gilt für dessen leistungsbezogene Image-Items: Die überwiegende Mehrheit der befragten Bayernkenner hält den Verein für leistungsstark (74 Prozent), ehrgeizig (69 Prozent), besonders (61 Prozent), innovativ (56 Prozent) und modern (54 Prozent). Verglichen mit dem polarisierenden FC Bayern München registrieren die Forscher bei Werder Bremen geradezu ein smartes Image: Höchstwerte erhalten diese bei den Items sympathisch (59 Prozent), beliebt (56 Prozent), fair (54 Prozent) und vorbildlich (50 Prozent). Schalke 04 hält die Mehrheit der Vereinskenner nicht nur für ehrgeizig (60 Prozent) sondern auch für leidenschaftlich (58 Prozent).

„Ein klares Imageprofil eines Vereins und die Kenntnis der Imagedimensionen sind für Sponsorenentscheidungen unter dem Ziel des Imagetransfers von entscheidender Bedeutung. Nur bei einem hohen Markenfit zwischen Sponsor und Gesponsertem lässt
sich ein zielgerichteter Imagetransfer erzielen“, erklärt Kai Burkhard, Geschäftsführer und Sponsoring-Experte der Beratungsagentur MEC Access, die Bedeutung der Ergebnisse für Sponsoringentscheidungen.

www.mecglobal.de

Digital

Neue Studie: HubSpot präsentiert „The Future of Content Marketing“ auf der dmexco

HubSpot stellte auf der dmexco die neue Studie „The Future of Content Marketing“ vor, die einen Einblick in die aktuellen Online-Vorlieben und -Wünsche von Verbrauchern gibt. Inken Kuhlmann erläutert die Ergebnisse und zeigt, wohin die Entwicklung geht. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige