Suche

Werbeanzeige

Die globalen Airports sind 2025 die Top-Einkaufsstrassen

Während viele Einzelhändler über stagnierende Verkäufe klagen, legt das Airport-Shopping weiter zu. Doch hat diese Erfolgsgeschichte Bestand? Anhand von vier alternativen Zukunftsszenarien untersucht das Gottlieb Duttweiler Institut GDI die Einkaufstrends bis ins Jahr 2025.

Werbeanzeige

Wie die Handelsforscher berichten, werden sich die Passagier- und Kundenprofile polarisieren und die Premium- und Discount-Segmente des Luftfahrtmarktes überproportional wachsen. Dabei entwickelten sich die Einkaufsbereiche der globalen Airport-Drehkreuze zu den wichtigsten Einkaufsstrassen der Welt. Kleinere Flughäfen dagegen müssten sich spezialisieren und ein Einkaufsklima für spezifische Kundenbedürfnisse herstellen. Das Gebot sei, aus einem Flughafen ein Bestimmungsort (statt eines Durchgangsortes) zu machen und auch die Zeit und Erfahrung von Transit-Passagieren zu berücksichtigen. Somit steige die Bedeutung von Dienstleistungen drastisch.

Kleinere Flughäfen dagegen sollten sich in Bereichen oder mit Marken positionieren, für die ihre Region bereits bekannt ist: Deutschland mit Autos, Finnland mit Mobiltelefonen, Schweiz mit Uhren. So gelänge es ihnen auch ausserhalb der globalen Flughäfen, Kunden anzuziehen. Eine kostenlose Zusammenfassung der Studie ist online verfügbar.

www.gdi.ch/studien

Kommunikation

„Weil Hitler gerade nicht kann“: ZDF-„heute-show“ frisiert AfD-Plakate um und polarisiert damit im Social Web

"#heuteshow-Leaks: Das sind die neuen AfD-Plakate", schreibt die Redaktion der Satire-Sendung "heute-show" bei Facebook und Twitter. Dazu wurden vier Fotos veröffentlicht, die AfD-Wahlplakate zeigen, an denen die Satiriker vom ZDF Hand angelegt haben. Denn nun heißt es etwa "Bernd statt Börek" und "Weil Hitler gerade nicht kann." Im Social Web wurde die Aktion zum Hit, es gibt aber auch Kritik. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Sie snappen 30 Minuten am Tag: Snapchat meldet fünf Millionen deutsche Nutzer

Auf der diesjährigen Dmexco ist ein Newcomer vertreten, der in den vergangenen beiden…

Dekadente Luxusreisen: So originell binden Chefs ihre Mitarbeiter ans Unternehmen

Wie bindet man Mitarbeiter an eine Firma? Das Unternehmen UNIQ GmbH, zu dem…

Das sind die wichtigsten Verteidigungsmaßnahmen um Ihren Workspace zu schützen

200.000 betroffene Computer in 150 Ländern, hunderte Millionen Dollar Schaden. Ein Erpressungstrojaner namens…

Werbeanzeige

Werbeanzeige