Suche

Werbeanzeige

Die Erfolgschancen von Mobile-Music-Angeboten sind überschätzt

Nach Einschätzung von Berlecon Research sind die Erwartungen an den Erfolg von Music Downloads auf das Handy zu hoch gesteckt. Die ausschließliche Fokussierung auf das Herunterladen von Musik kann den langfristigen Geschäftserfolg von Mobile-Music-Angeboten schmälern. In der aktuellen Diskussion um Mobile Music steht neben Klingeltönen derzeit vor allem das Herunterladen von Musik im Mittelpunkt.

Werbeanzeige

Die meisten europäischen Mobilfunknetzbetreiber konzentrieren sich auf Download-Modelle. Wie die Analysten zeigen, hat das Herunterladen von Musik auf das Handy Schwachstellen, die einen langfristigen Erfolg dieses Geschäftsmodells in Frage stellen. In ihrer aktuellen Studie nennen sie das Streaming oder Synchronisieren mit dem PC als eine Form der Musikübertragung, die für Nutzer mindestens genauso interessant ist.

„Nach unserer Einschätzung liegt der wesentliche Vorteil von Mobile Music Downloads darin, dass Kunden unterwegs spontan Musik kaufen. Einen Anreiz dazu haben sie jedoch nur dann, wenn Anbieter Download-Funktionen und andere musiknahe Dienste auf dem Handy intelligen zusammenführen,“ kommentiert Nicole Dufft, Senior Analystin bei Berlecon Research.“

Angesichts der niedrigen Margen bei den Mobile Music Downloads bewertet Berlecon das Mobiltelefon als langfristig nicht besonders attraktiven Distributionskanal für Musik. Als Marketinginstrument hingegen birge es für alle Beteiligten großes Potenzial. Die aktuelle Kurzstudie „Mobile Music: More than Downloading – Alternatives to the Dominant Model and their Implications“ unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung im Mobile-Music-Geschäft. Weitere Informationen zur Studie stehen zur Verfügung.

www.berlecon.de/mobilemusic

Kommunikation

Werbeagentur Dojo veröffentlicht verrückten Anti-Influencer-Rap mit vielen Influencern, um Klamotten zu promoten

Ein Video gegen die Influencer-Hysterie gespickt mit prominenten Vertretern dieser Szene? Das Musikvideo der Berliner Werbeagentur Dojo setzt diese Idee um und stellt eine neue Modekollektion mit dem Namen „Defluencer" vor. Veröffentlicht wurde die schräge Werbekampagne passend zum Abschluss der Berliner Fashion Week. mehr…

Werbeanzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Netflix-Quartalsbilanz: Streaming-Pionier steigt zum 100 Milliarden-Dollar-Koloss auf

Der Hollywood-reife Traumlauf geht weiter: Netflix konnte erneut die Erwartungen der Wall Street…

“Für immo” vor Netto und der Telekom: YouTube kürt die zehn erfolgreichsten Werbevideos des Jahres 2017

And the winner is: Jung von Matt. YouTube hat in Hamburg seine Liste…

Luxus-Suite gegen PR-Video: Hotelchef outet Youtuberin als Schnorrerin und offenbart die Tücken des Influencer Marketings

Influencer Marketing ist die wohl zurzeit umstrittenste Disziplin der Online Werbung. Im Fokus…

Werbeanzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige