Suche

Anzeige

Die deutschen Kinos erholen sich vom Flopjahr 2005

Die deutschen Kinos verzeichnen im ersten Halbjahr 2006 ein deutliches Besucher- und Umsatzplus gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr. Positiv entwickelten sich auch die Besuchermarktanteile des deutschen Films.

Anzeige

Wie die Filmförderungsanstalt (FFA) mitteilt, besuchten 12,8 Millionen Kinogänger deutsche Produktionen. Angespannt bliebe die Lage der Kinostandorte. 45 Neueröffnungen stünden 106 Schließungen gegenüber. Dieter Kosslick, Festivaldirektor der Berlinale, rechnet in diesem Herbst damit, dass die Besuchermarktanteile deutscher Filme über die stabilen 20 Prozent ausschlagen werden. Die Zahl der Kinobesucher stieg im ersten Halbjahr um 7,8 Prozent auf 65,1 Millionen.

Insgesamt konnten die Kinos 384,1 Millionen Euro umsetzen (plus 8,9 Prozent). Die Prognose für das gesamte Jahr sieht für Ann-Malen Witt, Sprecherin der FFA, gut aus: „Wir erwarten auf jeden Fall ein besseres Jahr als 2005“. Während die Umsatz- und Besucherzahlen der ersten drei Monate dieses Jahres noch unter den Vorjahreszahlen lagen, brachte die US-Produktion „Ice Age 2 – Jetzt taut’s“ den Kinobetreibern im April Rekordzahlen. Ein Besucherplus von 96,1 Prozent sorgte für den besten April seit 15 Jahren. pte

www.ffa.de

Digital

In sieben Schritten zur multilingualen Website

Der Eintritt in neue Märkte hilft Unternehmen, den Kundenstamm zu erweitern und die Wettbewerbsfähigkeit sowie den Unternehmenserfolg zu sichern. Dabei gilt es, einige Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel muss die eigene Software multilingual ausgerollt werden. Hier ist gute Planung gefragt. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

GroupM kritisiert Facebook: “Keine für die echte Welt geeigneten Messeinheiten”

Das umsatzstärkste Werbemedienunternehmen der Welt, GroupM, hat scharfe Kritik an Facebook geübt. Gegenüber…

Milliarden-Deal von Adobe: US-Softwarehersteller übernimmt Marketing-Spezialist Marketo

Der Marketing-Spezialist Marketo gehört bald zu Adobe. Der US-Softwarehersteller sichert sich das Unternehmen…

Sexismus und Diskriminierung: Werberat verteilt öffentliche Rügen wegen „herabwürdigender“ Werbung

Sieben Unternehmen hat es getroffen. Der Deutsche Werberat hat öffentliche Rügen gegen deren…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige