Suche

Anzeige

Die berühmteste Persönlichkeit der Welt

Yvette, unsere Fachfrau für US-Marketing beneidet die Macher der John McCain- Kampagne nicht. Sie verfügen nicht nur über ein wesentlich kleineres Budget als ihre Konkurrenten. Nein, sie müssen sich zudem auch noch gegen einen Marketing-Senkrechtstarter behaupten.

Anzeige

Und dann noch dieses PR-Debakel letzte Woche: Zwei aussagekräftige Bilder zeigten die US-Präsidentschaftsbewerber: einmal Obama, siegesgewiß lächelnd, vor 200 000 Fans in Berlin. Und dann McCain: geflissentlich über einen Einfaufswagen gebeugt, in der Milch- und Käseabteilung eines Supermarktes in Pennsylvania.

Dass man das McCain-Team aber dennoch nicht unterschätzen darf, und wie es die McCain-PR-Strategen verstehen, Obama aus seiner beispiellosen Popularität einen Strick zu drehen, darüber lesen Sie bei uns im Schwerdt-Blog …

Digital

Trotz Datenschutz-Diskussion: Cookies werden weitgehend akzeptiert

Nur fünf Prozent der europäischen Internetnutzer verweigern Werbe-Cookies aktiv, hat die internationale Mediaplattform Teads ermittelt. Damit bleibt die Datenbasis für Personalisierung und Programmatic Advertising auch mit der europäischen Datenschutz-Grundverordnung erst einmal erhalten. mehr…

Anzeige

Absatzwirtschaft Newsletter

absatzwirtschaft Newsletter schon abonniert?

Newsticker

Über automatisierte Datenerhebung und neue Vorschriften: Die Chatbot-Trends 2019

Der globale Chatbot-Markt könnte bis 2025 auf ein Volumen von bis zu 1,25…

Top-Studie: China im Fokus der Werbebranche, KI-Tools weiter auf dem Vormarsch – diese Trends sehen CMOs für das Jahr 2019

Marktforschung und Wirtschaft veröffentlichen täglich neue Studien, die für Unternehmen und Marketer wichtig…

Unsere Jobs in 15 Jahren: Robo-Recruiting, neue Jobs, echte Freizeit?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Neue Berufsbilder entstehen, bestehende verschwinden,…

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige